Von Arnreit nach Assisi – Pilgern mit Skikes

3Bilder

ARNREIT (gawe). Otto Eder hatte einen Traum: 1.001,5 Kilometer und 1.400 Höhenmeter trennten ihn vom seinem Ziel: Einmal mit seinen Skikes nach Assisi zu pilgern. Wenn Otto eine größere Tour plant, schlägt zuvor das “Tüftlerherz“ immer ziemlich hoch. Sein Reisegerät: Skikes – sie sind eine gelungene Mischung aus Inline-Skates, Rollski und Roller. (Skike = aus dem Begriffen „Skate“ und „Bike“ zusammensetzt.) Normalerweise werden Skikes mit 150*32mm kleinen Luftreifen gefahren. Für die Tour entwickelte er einen speziellen Prototypen.

Mit dem Navi abseits

Seine einzigen Begleiter: ein funktionell ausgestatteter Rucksack und zwei Trinkflaschen an der Vorderseite der Schultergurte. Eine kleine Fronttasche, mit Bananen und Studentenfutter gefüllt, hat es ermöglicht, viel Zeit pro Tag in Bewegung zu bleiben. Stressfrei kam er so auf die durchschnittlich 100 Kilometer pro Tag. An der Rückseite der Fronttasche war das Handy mit zwei permanent aktiven Apps platziert. Eine war das Navi, das ihm den Weg abseits des Autoverkehrs angezeigt hat. Als er so richtig offroad unterwegs war, schrammte Otto mit seinem Gefährt über Scherben. Der einzige Reservereifen,, den er mitgeführt hatte, war damit verbraucht.

Patschen mit Pflaster picken
Also mussten bei weiteren Pannen auch Pflaster und Sekundenkleber herhalten, damit die Tour nicht vorzeitig abgebrochen werden musste. Über den Glockner und nach Italien war der Untergrund so rustikal und teilweise so steil, dass sich dort auch nur noch ganz vereinzelt Mountainbiker hin verirren. Aber abgeschnallt hat Otto seine „Pilgermaschinen“ trotzdem nirgends. Bei seinen speziellen Skikes drehen die Räder nur vorwärts und sperren rückwärts. Am Berg kannst du dich wie ein Tourengeher bewegen. Abwärts sorgen dann Bremsen für die entsprechende Sicherheit. Auf der Ebene kann man damit ganz normal skaten.

Vortrag für Brunnenprojekt
Von seiner Tour abseits der Pilgerwege, von netten Begegnungen und der oft abenteuerlichen Hotelsuche berichtet der Sportler am Samstag, 13. Jänner 2018, 19.30 Uhr, im Pfarrheim Arnreit. Mit damit von der Partie auch die vier Radfahrer, die die Alpen auf ihrer Reise nach Venedig überquert haben. Der Gewinn dieser Multimediaveranstaltung dient dem Brunnenbauprojekt von Karl Mittermayr in Tansania: Wasser für die Bevölkerung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen