Tag der Menschenrechte
Lichter leuchten in der Altstadt für Geflüchtete

Ein wahres "Lichtermeer für Geflüchtete" soll am Mozartplatz, am 10. Dezember um 17.00 Uhr entstehen.
2Bilder
  • Ein wahres "Lichtermeer für Geflüchtete" soll am Mozartplatz, am 10. Dezember um 17.00 Uhr entstehen.
  • Foto: symbolbild: sm
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

Am 10. Dezember ist der internationaler Tag der Menschenrechte. Am Mozartplatz wird deshalb von der Initiative "Salzburg hat Platz" aufgerufen ein Licht zu entzünden. 

SALZBURG. Ein Lichtermeer für Geflüchtete soll morgen - 10. Dezember 2021 - am Mozartplatz um 17.00 Uhr entstehen.

 "Beinahe täglich erreichen uns erschütternde Nachrichten von den EU-Außengrenzen. Vom Ärmelkanal, von den sogenannten Hotspot-Lagern auf griechischen Inseln, von der polnisch-weißrussischen Grenze, von den Lagern an der bosnisch-kroatischen Grenze."

"An der österreichischen Grenze werden immer wieder Menschen daran gehindert, einen durch internationales Recht geschützten Asylantrag zu stellen"

heißt es seitens  Initiative "Salzburg hat Platz" in einer aktuellen Presseaussendung und rufen zum Mitmachen mit einem Kerzenlicht auf.  Damit soll an die vielen Verstorbenen und Lebenden erinnert werden, die sich an den EU-Außengrenzen in den provisorischen Lagern aufhalten.

Salzburg hat Platz ruft zum Lichtermeer auf

"Bringt eine Kerze mit und lasst uns gemeinsam ein Lichtermeer für fortschrittliche Migrationspolitik und einen Neubeginn der europäischen Solidarität entfachen!“, so die Mit-Initiatorin Christine Dürnfeld. 

Ob Kerze oder Teelicht - vor Ort wird am Mozartplatz ein Lichtermeer entstehen.
  • Ob Kerze oder Teelicht - vor Ort wird am Mozartplatz ein Lichtermeer entstehen.
  • Foto: Symbolbild: sm
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

Verschiedene Organisationen haben bereits ihre Unterstützung zugesagt, darunter: Plattform für Menschenrechte, Solidarisches Salzburg, Die Linke, Diakonie Flüchtlingsdienst, Antira Salzburg, Bürgerliste, Omas gegen Rechts, Aktion kritischer Schüler:innen, JUSOS, KPÖplus, Amnesty Youth, Katholische Jugend Salzburg, Missmutig Theater, Yoco Jugendzentrum, Iglu Jugendzentrum.

Mehr aus der Stadt liest du >>hier<<
Weitere Beiträge von Sabrina Moriggl gibt es >>hier<<

Schau dir auch diese Beiträge an:

Ein sicherer Heimathafen in der Fremde
Asyl: Vorurteile mit viel Humor ausräumen

Salzburg hätte genügend Platz für Geflüchtete
Ein wahres "Lichtermeer für Geflüchtete" soll am Mozartplatz, am 10. Dezember um 17.00 Uhr entstehen.
Ob Kerze oder Teelicht - vor Ort wird am Mozartplatz ein Lichtermeer entstehen.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen