Menschenrechte

Beiträge zum Thema Menschenrechte

Erste Regenbogen-Zebrastreifen in Salzburg
4

Salzburg hat seinen ersten Regenbogen-Zebrastreifen

Der erste Regenbogen-Zebrastreifen Österreichs wurde 2019 anlässlich der EuroPride auf die Wiener Ringstraße gemalt. Die Idee hat sich mittlerweile in ganz Österreich durchgesetzt: Auch in Innsbruck, Villach, Linz oder Graz gibt es bereits Zebrastreifen in Regenbogenfarben. Er ist schön anzusehen, aber wie schaut es mit der Sicherheit der Radfahrer aus? Die Fußgänger sind von der Farbpracht umgeben, aber der Radweg mit den seitlichen Quadraten, ist eher bedenklich, wenn man ihn aus der Sicht...

  • Salzburg
  • Helmut Kronewitter
Seit 40 Jahren machen die Mitglieder von ai Rohrbach bei Infoständen, Flohmärkten, Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen auf den Schutz der Menschenrechte aufmerksam.
4

ai Rohrbach
Seit 40 Jahren im Bezirk im Einsatz für Menschenrechte

Die Bezirks-Gruppe der Menschenrechtsorganisation amnesty international feiert heuer ihr 40-jähriges Jubiläum. BEZIRK ROHRBACH. Vor 40 Jahren schlossen sich in Rohrbach Aktivisten zusammen und gründeten die Bezirks-Gruppe von amnesty international. Seither ist die Gruppe im Bezirk im Zeichen der Menschenrechte im Einsatz. In den Anfangsjahren stand die sogenannte "Fallarbeit" im Vordergrund. Dabei kümmerte sich die Gruppe vorwiegend um einzelne Personen: So kamen unter anderem ein...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Dialog unter Gleichgesinnten: Vertreter aus Empoli und St. Georgen planen gemeinsam ein engagiertes Bildungsprojekt zu Zeitgeschichte und Menschenrechten.
3

Transnationales Treffen Empoli-St-Georgen
Menschenrechte vertiefen Städtepartnerschaft

Zu einem transnationalen Projektreffen kamen die Partner des Erasmus+ Projektes „Menschenrechte bilden“ in Empoli (Toskana) zusammen. Die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen stärkte ihre Städtepartnerschaft, ein länderübergreifendes Bildungsprojekt zum Thema Menschenrechte wurden auf Schiene gebracht. EMPOLI, ST.GEORGEN, LANGENSTEIN, MAUTHAUSEN. Ein "Weg der Menschenrechte" entsteht in der Toskanastadt, analog zu jenem in der Bewussteinsregion. Auch hier werden die Stationen des...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Die Partei MFG organisierte ein Familien- und Kinderfest in Inzersdorf.

Menschen, Freiheit und Grundrechte
Familien- und Kinderfest der "MFG"

Am Montag, den 23. August 2021, fand in der Inzersdorfer Dorfstub'n ein lustiger und informativer Nachmittag statt, bei dem ganz bewusst die Kinder im Mittelpunkt standen, aber auch für Eltern und Großeltern Einiges geboten wurde. INZERSDORF. Das von Angelika Zwicklhuber, der Spitzenkandidatin für das Bürgermeisteramt in Kremsmünster, für die MFG- Landesgruppe Oberösterreich organisierte Kinder- und Familienfest war mit knapp 100 Besuchern ein voller Erfolg. Dabei zeigten die Mitglieder der MFG...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Christoph Doppelreiter (mit Tochter), Willi Heuegger, Johann König, Gerhard Ziegler und Irmgard Prassl (v.l.n.r.) präsentierten die neue Plakatstrasse zum Thema "Lebensmittel Verschwendung" in Weiz.

Herbstschwerpunkt in Weiz
Lebensmittelverschwendung soll reduziert werden

In Weiz wurde der großen Herbstschwerpunkt zum Thema Menschenrechte und Klimaschutz vorgestellt. Im Mittelpunkt steht heuer das Thema Lebensmittelverschwendung. Passend dazu wurde eine Plakatstraße (entlang des Weizbaches, gegenüber der Sparkasse) aufgestellt, um darüber zu informieren. Unter dem Motto "Schauen – Denken – Handeln" sind für den Herbst auch noch einige andere Aktivitäten geplant. So steht etwa eine Lehrerfortbildung am 28. September von 14-16.30 Uhr bei einem Workshop im...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Christo Buschek gab in Alpbach Einblicke in seine Arbeitswelt. Vor Kurzem wurde er für seine Mitarbeit bei der Artikelserie "Built to last" mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.
7

Auszeichnung
Pulitzer-Preisträger war zu Gast in Alpbach

Buschek entwickelte Software, mit deren Hilfe Internierungslager entdeckt wurden. Dafür erhielt er mit zwei weiteren Kolleginnen den Pulitzer-Preis. Details dazu erzählte er in Alpbach. ALPBACH. Christo Buschek war bis vor einigen Wochen noch eher unbekannt. Das änderte sich schlagartig, denn der gebürtige Grazer wurde als erster Österreicher mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Wie es dazu kam, erzählte Buschek am Samstag, den 21. August vor geladenen Gästen im Gasthof Jakober in...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Die Juso-Salzburg bei der symbolischen und polizeilich angemeldeten Sitzblockade in der Stadt Salzburg.
4 Aktion 6

Afghanistan
Jusos protestierten vor ÖVP-Landesparteizentrale

Aufgrund der aktuellen Lage in Afghanistan protestierten die Jusos Salzburg heute, Freitag, 20. August 2021 gegen die Politik von Innenminister Karl Nehammer. SALZBURG. Die Kundgebung der Jusos Salzburg fand von 10 Uhr bis 14 Uhr statt. Der symbolische Sitzstreik wurde am öffentlichen Gehsteig im Bereich der Merianstraße - vor der ÖVP-Landesparteizentrale abgehalten. Damit wollte man "ein sichtbares Zeichen gegen verfassungsfeindlichen Äußerungen von Innenminister Karl Nehammer setzen. "...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Bürgermeister Georg Willi spricht sich in offenem Brief für Soforthilfe aus.

Afghanistan
Bgm. Willi: "Innsbruck hat Platz und kann und will Schutz bieten."

INNSBRUCK. Bürgermeister Georg Willi hat sich heute in einem offenen Brief zur Lage in Afghanistan an Innenminister Karl Nehammer und Außenminister Alexander Schallenberg gewandt. Darin spricht er sich für rasche Hilfe der Internationalen Staatengemeinschaft, und damit auch Österreich, aus. „Es gilt, so schnell wie möglich, einen Schutzkorridor zu errichten. Auch nach Europa – damit besonders vulnerable Gruppen wie Frauen und Mädchen, deren Rechte – und Leben – nun besonders bedroht sind und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bei der Summer Academy von SOS-Menschenrechte, Amnesty International und Volkshilfe dreht sich alles um das Thema Menschenrechte.

6. Menschenrechte Summer Academy
Ein Sommer für die Menschenrechte

Bei der Menschenrechte Summer Academy sind interaktive Workshops rund um das Thema Menschenrechte in Linz. LINZ. Im August laden der Verein SOS-Menschenrechte Österreich, Amnesty International und die Volkshilfe wieder zur Menschenrechte Summer Academy. Die Workshop-Reihe für Menschenrechtsbildung geht 2021 bereits in die sechste Runde. Die Summer Academy richtet sich PädagogInnen, SozialarbeiterInnen oder BetriebsrätInnen. In ganztägigen interaktiven Workshops erweitern die Teilnehmenden ihre...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Gesundheitspolitik
Impfen als großes Geschäft?

Tagtäglich wird man einer medialen Gehirnwäsche unterzogen. Die Impfquote in Österreich ist zu niedrig. Man müsse die 20 Prozent Impfskeptiker noch überzeugen, und das mit aller Gewalt. Deswegen werden diverse skurrile Vorschläge der nachgehenden Impfbetreuung angewendet. Impfung als Volksfest, als Partyvorbereitung für Nachschwärmer. Gleichzeitig wird über die Einführung einer Impfpflicht debattiert. Was nun? Impfen, weil‘s Spaß macht, oder lieber doch Pflicht. Spätestens seit der Epoche der...

  • Bruck an der Leitha
  • Elisabeth Elisabeth Musitz
Präsentierten die Dokumentation zu "20 Jahren Menschenrechtsstadt Graz" (v.r.) : Hans Putzer (Stadt Graz), Stadträtin Judith Schwentner, Bürgermeister Siegfried Nagl, Angelika Vauti-Scheucher (Vorsitzende Menschenrechtsbeirat Graz), Matthias Opis (GF Styria Buchverlage)

Respekt – Vielfalt in Würde leben
Buchdokumentation zu 20 Jahren Menschenrechtsstadt Graz

Seit 2001 trägt Graz den Titel Menschenrechtsstadt. Das Bestreben in diese Richtung wurde vom damaligen Bürgermeister Alfred Stingl vorangetrieben. Sein Nachfolger Siegfried Nagl hat nun anläßlich des 20-jährigen Jubiläums die Buchdokumentation "Respekt – Vielfalt in Würde leben" präsentiert, in der namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft ihre Gedanken zum Thema Menschenrechte zusammengetragen haben. „Respekt“ ist seitdem das Leitmotiv für das Zusammenleben...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
2 6

Theaterfest in Großsteinbach auch für Erwachsene
"Im Gasthaus zum Menschenrecht"

Das hörte sich interessant an: Menschenrechte als Thema für ein Kabarett? Spontan entschied ich mich am 15. Juli das Großsteinbacher Theaterfestival zu besuchen. Und ich sollte es nicht bereuen. Leider waren nur etwa 20 Leute anwesend. Aber wie Christine Teichmann in Rollen schlüpfte um doch immer wieder als Wirtin durch das Programm zu führen war schon sehenswert!! Dazu noch die Idee die "Charta der Menschenrechte" als Speise"charta" zu verkaufen ist genial!! So wurden viele Bereiche auf die...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Robert Kaspret
Erste Reihe: Geschäftsführerin Theres Friewald-Hofbauer, Club Niederösterreich, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Peter Windholz, Unser Bruck hilft und Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig
Zweite Reihe: Präsident Josef Schmoll, Rotes Kreuz Niederösterreich, Vorstandsdirektor Stefan Jauk, Niederösterreichische Versicherung AG und Direktorin Veronika Haslinger, Raiffeisen-Holding NOE-Wien

Rotes Kreuz
Bruckerin Helga Longin erhielt posthum HENRI-Freiwilligenpreis

Rotes Kreuz und Club Niederösterreich vergaben HENRI-Freiwilligen Preis. BRUCK/LEITHA (pa).  Die vergangenen Monate haben deutlich gezeigt, dass die freiwilligen Leistungen von Ehrenamtlichen für die gesamte Gesellschaft unbezahlbar und durch nichts zu ersetzen sind. Deshalb haben sich die Co-Veranstalter Rotes Kreuz und Club Niederösterreich im Frühjahr 2020 entschieden, zum dritten Mal „Henri. Der Freiwilligenpreis“ in vier Kategorien zu vergeben – nun war es endlich so weit, dass die...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka

FEST FÜR ALLE

Das FEST FÜR ALLE holt die vielfältigen Möglichkeiten eines guten Lebens für alle und freiwilligen Engagements für ein nachhaltiges Leben ins Zentrum von Linz. Schwerpunkte bilden dabei die Themen Ressourcen & Konsum, Mobilität, Ernährung, Partizipation, Soziales & Menschenrechte. Dazu laden wir dich herzlich ein! Wann: Freitag, 30. Juli 2021, 12-20 Uhr Wo: Martin-Luther-Platz & City-Park-Linz Diese Initiativen erwarten dich: Ressourcen & Konsum Beim FEST FÜR ALLE wird „upgecycelt“, repariert,...

  • Linz
  • ULF Unabhängiges LandesFreiwilligenzentrum
Josef Eisenmann, Gregor Salinger, Claudia Hagsteiner und Bürgermeister Helmut Berger (v. li.).

LGBTIQ-Community
Pride-Fahne wurde in Kirchberg gehisst

Junge Generation Unterland in der neuen SPÖ Tirol beflaggt mit ihrer Initiative #BuntesÖsterreich Gemeinden, welche bereit sind, eine Regenbogenfahne aufzuhängen. KIRCHBERG (jos). Der stellvertretende Vorsitzende der Jungen Generation Unterland Gregor Salinger zeigt sich sehr erfreut: “Kirchberg hat auf unsere Initiative hin eine große Pride-Fahne bei der arena365 gehisst. Das ist auch im Jahr 2021 ein wichtiges und großes Zeichen für Akzeptanz und Weltoffenheit.“ "Für Sichtbarkeit kämpfen" Die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Karmen Minassian, Vorsitzende der Sozialkommission, vor dem Regenbogen-Zebrastreifen beim Meidlinger Markt.
12

Meidling ist Menschenrechtsbezirk
Menschenrechte im Fokus

Der Bezirk stellt den gegenseitigen Respekt und die Beteiligung der Anrainer noch mehr in den Mittelpunkt. WIEN/MEIDLING. In der jüngsten Bezirksvertretungssitzung wurde beschlossen, dass Meidling zum Menschenrechtsbezirk wird. Mit Ausnahme von Pro Hetzendorf und dem Team HC wurde dieser Resolution zugestimmt. Was das heißt? Mit diesem Beschluss wird das Leitmotiv der Menschenrechte auf den Bezirk heruntergebrochen. In der Sozialkommission wird dann darüber beraten, welche Aktionen beschlossen...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Weltladen Geschäftsführerin Brigitte Krenn, Thomas Wackerlig von FAIRTRADE und Bürgermeisterin Karin Baier setzten vergangenen Samstag ein Zeichen für Menschenrechte.
2

Lokales
Radfahren und mehr in Schwechat für Menschenrechte

SCHWECHAT.  Von 1. bis 12. Juni radelte Thomas Wackerlig für FAIRTRADE Österreich durch FAIRTRADE-Gemeinden in Niederösterreich – für Menschenrechte und den fairen Handel. Vor dem Weltladen in Schwechat fand am Samstag, dem 12. Juni die Schlussveranstaltung statt. Im Fokus stand die Forderung nach einem effektiven Schutz der Menschenrechte entlang globaler Lieferketten. Petition für LieferkettengesetzMenschenrechte sollten bei jedem Produktions- und Transportschritt gelten, oft beginnend im...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
3

Bewusstseinsregion
Rundgänge beim zweiten Teil des Menschenrechtesymposiums

Am 18. und 19 Juni findet der zweite Teil des Internationalen Menschenrechtesymposiums der Bewusstseinsregion statt. Drei Rundgänge an diesem Wochenende wird es auch in virtueller Form zu sehen geben – auf bewusstseinsregion.at BEZIRK PERG. Voriges Jahr musste das vierte Internationale Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen relativ kurzfristig in den digitalen Raum verlegt werden. Nun findet ein zweiter Teil mit Rundgängen und Veranstaltungen vor Ort...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Thomas Wackerlig informierte am 8. Juni bei seinem Zwischenstopp in Zwettl über die Aktion.

Menschenrechte
Fair Bike Tour machte Station in Zwettl

Von 1. bis 12. Juni radelt Thomas Wackerlig durch die Fairtrade-Gemeinden in Niederösterreich. Am 8. Juni war Wackerlig in Zwettl angekommen und machte auf das Anliegen der Fair Bike Tour aufmerksam. ZWETTL. Mit einer Radtour der besonderen Art macht Fairtrade auf die Bedeutung des fairen Handels und die Menschenrechte aufmerksam: Während heute Produkte oft lange und CO2-reiche Transportwege hinter sich haben, ist die Tour quasi klimaneutral: Mit einem E-Lastenfahrrad vom Radland NÖ besucht...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Schüler der MS Laßnitzhöhe präsentierten ihr Projekt Breath vor dem Kunsthaus in Graz.
2

MS Laßnitzhöhe macht Luft zum Thema

Das Drama & Dance Ensemble der Mittelschule Laßnitzhöhe setzte schon mehrmals die Menschenrechte szenisch um. Jetzt inszenierten die Schüler unter der Choreographie von Eva Scheibelhofer-Schroll das Projekt „Breathe (Luft holen) im Rahmen der International UNESCO ARTS Education Week. Drehbuch und Umsetzung erfolgten im Englischunterricht, teilweise im Distance Learning, wo sich die Schüler durch selbständiges und kreatives Arbeiten auszeichneten. Präsentiert wurden die Texte in Form einer...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Plattform Asyl
2

Plattform Asyl
Es gibt kein „ihr“ in „wir“

Unter dem Titel „Ertebat“ – das heißt auf der hauptsächlich in Afghanistan gesprochenen Sprache Dari „Verbindung“ – werden von der Plattform Asyl für unbegleitete geflüchtete Jugendliche Patenschaften vermittelt. INNSBRUCK. „Jetzt starten wir mit einem neuen Angebot und bieten auch Patenschaften für geflüchtete Kinder zwischen 8 und 14 an. Das Projekt heißt „Ertebat Kids“ und verfolgt im Grunde genommen das gleiche Ziel: Die Kinder sollen neben ihrer Alltagsstruktur in der Schule oder in ihrer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
1 1 4

H.ZACH PLATZ
HiLDE ZACH PLATZ > Messe ÖBB 7kapellen ZeughausARSENAL

der neue sogeplante "Klima fit Platz" an der innsbrucker Messe und dem neuen ÖBB Stadtbahnhof sucht einen - weiblichen - Namen! Der tiroler Künstler Galeris t und Projektdenker ID Gebhard Schatz arbeitet schon geraume Zeit an der Entwicklung des innsbrucker Zeughaus in Richtung Kultur ARSENAL ^=^ ganz im Sinne des Europäers Kaiser MAXimilian dessen 500 Jubiläum sogar im Metropolitan Museum in New York gross gefeiert wurde. Ausgerichtet vom österreich stämmigen Direktor MAX hollein - Sohn des...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • gebhard schatz
Bürgermeister Christoph Stark und Philippine Hierzer hissten die Fahne.
Video

Regenbogenfarben für mehr Toleranz

Am internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie, am 17. Mai, hissten Sozialstadträtin Philippine Hierzer und Bürgermeister Christoph Stark als sichtbares Zeichen für die LGBTQ+-freundliche Stadtgemeinde Gleisdorf die Regenbogenfahne vor dem Rathaus. Diese steht für Toleranz und gleiche Rechte für alle Menschen. Der globale Aktionstag ist auch im Jahr 2021 wichtig, denn immer noch erfahren viele Menschen in Österreich aufgrund ihres Geschlechts massive Diskriminierung. "Mit der...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine Ploder
Chris Moser und Marco Opoku Frei sind die nächsten Gäste im kunst[k]heim.

LifeTalk'n'Chat
Harry Triendl begrüßt Chris Moser und Marco Opoku Frei

TELFS. Der nächste Harry's LifeTalk'n'Chat am Montag, den 7. Juni um 18 Uhr wird wieder spannend und Abwechslungsreich werden. Das Format ist ja sehr wandelbar und immer abhängig von seinen Gästen. Fixpunkte sind u.a. der Chat wo die Zuseher aktiv interagieren und mitdiskutieren können sowie der Videogruß und der Jam am Schluss. Doppel-TalkDer nächste Talk'n'Chat wird mehr eine Diskussionsrunde werden - schätzt Triendl. Die zwei eingeladenen Herren zeigen unabhängig voneinander einige...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Montagsakademie in der Stadtbibliothek Knittelfeld.
  • 11. Oktober 2021 um 19:00
  • Stadtbibliothek Knittelfeld
  • Knittelfeld

Montagsakademie

Unter dem Thema „Menschenrechte als Herausforderung im Alltag“ findet in der Stadtbibliothek in Knittelfeld am Montag, dem 11. Oktober um 19 Uhr ein Vortrag mit Univ.-Prof. Mag. Dr.iur. Gerd Oberleitner, Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen – UNESCO-Lehrstuhl „Human Rights and Human Security“ statt.

3
  • 14. Oktober 2021 um 20:00
  • Die Brücke
  • Graz

Christine Teichmann "links rechts Menschenrecht"

In ihrem neuen Programm „links rechts Menschenrecht“ lotet Christine Teichmann die Untiefen unserer Überzeugungen aus und entlarvt gnadenlos, aber mit viel Humor und Augenzwinkern die eigenen Lebenslügen. Das Gasthaus zum Menschenrecht hat eigentlich ein fixes Menü mit 30 Artikeln auf der Charta, aber die Wirtin ist schon gewöhnt, dass die Gäste nicht die ganze Speisenfolge mögen. Eine Runde Wahlrecht für alle wird schon bestellt, aber kann man da die Stimmen der Rechten nicht weglassen und...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.