Menschlichkeit

Beiträge zum Thema Menschlichkeit

Die Betreuerinnen der Rot-Kreuz-Jugendgruppe Zirl freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen. V.l.: hinten - Bettina Lercher , Barbara Haider, Christina Fineder; vorne - Angelina-Maria Rauth, Jannine Angerer, Rebecca Strigl-Demarchi & Hund Roxy.

„Menschlichkeit und Miteinander“
Rückkehr der Rot-Kreuz-Jugendgruppe in Zirl

ZIRL. Die Marktgemeinde Zirl bekommt ab Herbst wieder eine Rot-Kreuz-Jugendgruppe. Nach einem Jahr Pause wird am 15.9.2020 wieder durchgestartet. Rund zehn Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren werden von dem sechsköpfigen Team begleitet, betreuet und unterrichtet. Kompetenzen erweitern und Spaß habenDas Motto der Jugendgruppe lautet „Menschlichkeit und Miteinander“. Geplant sind unter anderem Gebärdensprachen-Workshops, ein Besuch eines Rettungshundes, Grundlagen der Ersten Hilfe, und viele...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
17

"menschmario" aus Rosenau am Jokobsweg
Der JAKOBSWEG für innere Ruhe

Die Reise vom lebensfrohen Mario Rippel aus Rosenau am Hengstpass begann am 10. Juni 2020 in Linz. Er machte sich auf den Weg, um entlang dem bekannten Jakobsweg zu pilgern. Das Motiv für innere Ruhe und Ausgeglichenheit sowie Offenheit für neue Erfahrungen motivierten ihn, diesen langen Weg zu gehen.  Auch unter dem Spitznamen "menschmario" bekannt, orientiert sich der Rosenauer an der Menschenliebe und versucht den Menschen im ureigensten Sinn nahe zu kommen.  Eine Welt ohne Geld, so...

  • Bernard Jung
Günter Klausner (links) übergibt das Amt des Lions-Präsidenten an Dietmar Waitz.

Lions Club Kufstein
Ein neuer Präsident gibt im Löwenrudel den Ton an

Der Kufsteiner Lions Club hat seit 1. Juli mit Dietmar Waitz einen neuen Präsidenten an der Clubspitze sitzen.  KUFSTEIN (red). Der Lions Club ist eine Organisation mit weltweit über 1,4 Millionen Mitgliedern, deren oberste Prämisse Menschlichkeit lautet. Der Lions Club Kufstein übergab vor kurzem einem neuen Präsidenten das Zepter. Nach einem ereignisreichen Jahr hat Günter Klausner die Präsidentschaft im Kufsteiner Serviceclub an Dietmar Waitz übergeben. PräsidentschaftsübergabeWährend...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
4

Im Herzen der jüngsten Tochter bleibt immer ein Fenster geöffnet, damit ihr verstorbener Vater wieder zu ihr kommen und ihr seine Hand geben kann.
Ihr Wunsch kann sich nie erfüllen

Text und Bilder von Yu Hui Im Herzen der jüngsten Tochter bleibt immer ein Fenster geöffnet, damit ihr verstorbener Vater wieder zu ihr kommen und ihr seine Hand geben kann. Wenn es ein Leben nach dem Tod gäbe, würde sie gerne ein köstliches Gericht für ihren Vater zubereiten. Sie würde ihren Vater den Dienst der Tochter genießen lassen, so als ob er plötzlich ihr braves Kind geworden wäre. Dabei würde sie ihren Vater nicht stören, ihn nur still ansehen, als ob die vergangenen...

  • Niederösterreich
  • Hui Yu
Tablettenworkshop im Ural (von links nach rechts: Marina Ovechkina, Gertrud Hauck, Johanna Friedrich, Marlene Janssen, Svetlana Parysheva, Manuela Matl)
4

Freundschaft Ural-Hainburg geht weiter
Dritte Auflage „Menschlichkeit überwindet Grenzen“

Aufgrund der Corona-Virus-Vorsichtsmaßnahmen mussten alle hier angekündigten Veranstaltungen leider abgesagt werden !!! BEZIRK BRUCK/LEITHA. Es war ein überaus erfolgreiches Konzept, das der PILUM Literaturverlag aus Strasshof, die russischen Autorinnen um Boris Telkov und Olga Murzina sowie die Hainburger Autorenrunde in den vergangenen zwei Jahren mit dem russisch-deutschen Buch „Menschlichkeit überwindet Grenzen“ verwirklicht hatten. Ein grenzübergreifendes Aufzeigen wahrer Begebenheiten...

  • Bruck an der Leitha
  • Erwin Matl
Marion Draxler eröffnete die Jubiläumsfeier im Speisesaal der Gänsbachergasse mit einer launigen Einstiegsrede.
1

Soziales Wien
30 Jahre Obdach Gänsbachergasse

Seit 1990 werden in der Gänsbachergasse Menschen auf ihrem Weg aus der Wohnungslosigkeit begleitet. LANDSTRASSE. "Etwa dreieinhalb Jahre lebe ich schon hier in der Wohngruppe D. Im zweiten Stock sind wir 18 Leute, ’jeder hilft jedem’ ist unser Gruppenmotto", erklärt ein 58-jähriger Herr bei der 30-Jahre-Jubiläumsfeier des Obdach Gänsbachergasse. "In der Freizeit machen wir auch Ausflüge miteinander, etwa auf den Fußballplatz oder ins Museum." Florian Rossmann von Obdach Wien erzählt, wie...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
Timi steht mit seiner pinkfarbenen Haube hinter dem Transparent in der Mitte - und alle stehen hinter ihm.
8 2 2

Integration im 7. Bezirk
Volksschule Zieglergasse kämpft gegen Abschiebung von Timi

Mitschüler, Eltern und Politiker kämpfen am Naubau dafür, dass der 7-jährige Timi nicht abgeschoben wird. NEUBAU. Der 7-jährige Timi wurde 2012 in Wien geboren. "Es gab große Schwierigkeiten in der Schwangerschaft. Die Ärzte in der Ukraine konnten uns nicht helfen und gaben dem ungeborenen Timi keine Chance zum Überleben", erzählt seine Mutter Tetiana Nynych, die deswegen nach Österreich reiste, während ihr Mann mit den beiden anderen Söhnen in der Ukraine blieb. Von dort unterstützte er...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
2 3

Geschaftt!! Eine Geschichte wurde von mir im Augustin veröffentlicht!!!
Der neugierige Junge

Wir betreiben Schichtdienst, genauer gesagt, 24 Stunden Dienst, 24 Stunden frei. Da in so einem System unendlich viele Stunden zusammenkommen, haben wir dann auch mal Zeitausgleich, so dass wir gleich drei anschließende Tage zuhause verbringen dürfen. Natürlich sind wir auf Grund unserer Dienstschichten nicht immer anwesend, aber selbstredlich ist stets die selbe Anzahl an Personen, genauer gesagt 34 Feuerwehrbeamte rund um die Uhr in Dienst. Ob das der Junge mit den rebbraunen Augen,...

  • Gänserndorf
  • Harald Jelinek

Tempelritterorden OSMTH-Österreich Komturei für Oberösterreich/Niederösterreich
Jahresrückblick der Komturei OSMTH

Ein sehr Ereignis -Reiches Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Ein sehr erfolgreiches und Glückliches Jahr für den Tempelritter Orden OSMTH-Österreich./ Komturei für Oberösterreich/Niederösterreich. Neben zwei sehr schönen und feierlichen Konventen ( Einer wurde hier in unseren schönen Oberösterreich im Stift Kremsmünster im Juni abgehalten ) War es vor allen im Karitativen Bereich das erfolgreichste Jahr der Komturei des Osmth-Oberösterreich/ Niederösterreich. Unser ganz besonderer Dank...

  • Linz
  • Franz-Josef Wögerbauer

Für einander da sein
Weihnachten nicht alleine sein

Nicht jeder hat die Möglichkeit den Weihnachtsabend mit Familie oder Freunden zu verbringen, darum laden wir vom Verein Schilo in Bruck an der  Glocknerstrasse, zu einem gemeinsamen Weihnachtsabend am 24.12. ab 18.00 Uhr,  ein. Mehr darüber erfahren unter Tel. 066488504121

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Verein Schilo
Luke Andrews, Meena Cryle, Initiator Christian Becker, Dorretta Carter und Andy Baum. (v.l.)
2

Humanity Train
Benefizkonzert für Menschlichkeit

Einsteigen, für Empathie und Menschenwürde: Am 27. November startet erstmals das Projekt „Humanity Train“ von Initator Christian Becker mit einem Benefizkonzert der Sonderklasse. LANDSTRASSE. Weil der Zug der Zeit die Gesellschaft zusehends entzweit, haben sich namhafte österreichische Künstler entschlossen, neue Weichen zu stellen - gemeinsam und abseits von Parteipolitik. Ihr Treibstoff: Herz, Verstand, Empathie, Respekt – und Musik, die weder Sprachbarrieren noch Vorurteile kennt. „Ich...

  • Wien
  • Landstraße
  • Patricia Hillinger

Menschenrechte - Rechte für alle Menschen?
Gelten Menschenrechte bei uns auch für Asylwerber?

Einsame Flucht eines jungen Mannes aus Afghanistan vor den Taliban und dem Islam. Seine Familie – Eltern und Geschwister – vor seinen Augen durch einen Raketenangriff getötet. Schreckliche Erlebnisse auf der Flucht: Verfolgung, Inhaftierung von Begleitern, Verstecken im Schnee, Frieren, Angst, Berge überwinden, Hunger, Durst, Demütigungen, respektlose Beschimpfungen ……….und doch Hoffnung auf ein besseres Leben in Frieden und Freiheit! „Einmal in den Schuhen des anderen gehen“ (indianische...

  • Kärnten
  • Villach
  • christa fleischhacker
Buchtitelbild Vorbilder mit und ohne Heiligenschein

Eine Buchbesprechung
Vorbilder mit und ohne Heiligenschein

Salzburg | 23. Oktober 2019 | (PKra) | "Leuchttürme der Menschlichkeit" schreibt der Verlag Anton Pustet in Salzburg über seine Neuerscheinung.  Ob heilig oder nicht, bekannt oder unbekannt, lebend oder verstorben, jeder braucht sie: Vorbilder.  Vorbilder aus der ganzen WeltDieses von Mag.a Dr. Gertraud Putz zusammengestellte Kalenderbuch und Nachschlagewerk für jeden Tag stellt 424 faszinierende Menschen aus Vergangenheit und Gegenwart und aus allen Kontinenten der Welt vor. Mut,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Peter Krackowizer
Michi Moik (vorne) freute sich über die 170 Euro Spende.

Weizer Flohmarkt spendet Einnahmen
170 Euro für einen guten Zweck

Anfang Oktober gab es vor dem Weizer Freibad einen Flohmarkt, organisiert von Karin Lux und Slavko Repina. An diesem Tag kamen rund 170 Euro an Spendeneinnahmen herein, die jetzt an "Michi" Moik gespendet wurden. Ein Wasserrohrbruch ist Schuld daran, das er mit seiner Mutter die Wohnung für einige Zeit verlassen muß.

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Alle Vortragenden am Ende der Veranstaltung, Russisches Kulturinstitut Wien

20.9.2019, "Menschlichkeit überwindet Grenzen":
Verlagspräsentation der zweisprachigen Anthologie im Russischen Kulturinstitut Wien

Am Anfang waren ein niederösterreichischer Verleger (Leopold Hnidek) und eine russische Organisatorin und Übersetzerin (Olga Murzina) und gemeinsam kam man mit dem Leiter der Hainburger Autorenrunde (Erwin Matl) zum Entschluss, dass nach einem kleinen Vorgängerprojekt, "Das Uralgebirge und die Alpen", ein großes zweisprachiges Werk in Angriff genommen werden sollte. Ziel des fast zweijährigen Projekts sowie des gemeinsamen Buches "Menschlichkeit überwindet Grenzen" war es vor allem, wahre und...

  • Wien
  • Wieden
  • Erwin Matl
Chor "Sancta Maria", Autorinnen und Autoren des Buches "Menschlichkeit überwindet Grenzen" sowie Übersetzerinnen gemeinsam mit Hainburgs Vizebürgermeisterin Silvia Zeisel, Gemeinderätin Michaela Gansterer-Zaminer und Dr.in Miroslava Grubmüller (Sparkassenstiftung), Bild Martin Luther Kirche Hainburg
2

21.9.2019, Hainburg macht es möglich:
Slowakisch - russisches Feuerwerk: "Menschlichkeit überwindet Grenzen"

"Menschen, die ihr Herz am rechten Fleck hatten, gab es zu jeder Zeit, auch Mitten in den schlimmsten Kriegen, auch wenn es manchmal sehr wenige waren. Und daraus entflammt diese oft sehr stille Kraft, welche die eigene Situation, aber damit auch die Welt menschlicher werden lässt. Und genau darüber erzählen die Geschichten in unserer neuen zweisprachigen Anthologie", so fasste der Leiter der Hainburger Autorenrunde Erwin Matl die Idee und Umsetzung des neuen Buches zusammen. Es ist eine...

  • Bruck an der Leitha
  • Erwin Matl

SPÖ- Menschlichkeit ist...
Die MENSCHLICHKEIT der SPÖ schaut...

...dann so aus: Wohnbeihilfekürzung 2017 /2018 Vorschreibung neu 2.7.2019! Von 137,20€ auf 122,90€ gekürzt. Begründung dafür keine. Willkürlich schwankt diese Wohnbeihilfe schon seit Jahren. 2016 bekam ich von 134.-€ plötzlich nur mehr 111.-€ Ich habe mich öffentlich  hier  auf meinbezirk, 2017 schon beschwert, und bekam darauf hin,  wieder mehr nämlich 137.20€. Im letzten Fall von 2017 auf 2018 nur mehr 122,90€ . Das ist ein Betrag von monatlich 14,30€, das sind für mich im Jahr 171,60€ ...

  • Kärnten
  • Villach
  • hermine reisinger
5

Wiener Spaziergänge
Neuigkeiten vom Lueger-Platz

Karl Lueger war ein von 1897 bis 1910 Wiener Bürgermeister. Er hat etliche Modernisierungsmaßnahmen durchgesetzt, trotzdem war er schon zu Lebzeiten umstritten. Er tat christlich-sozial und kaisertreu, aber seine Macht beruhte darauf, dass er Bevölkerungsgruppen geschickt gegeneinander aufhetzte und ausspielte. (Das kommt mir leider aus der Gegenwart bekannt vor.) Kaiser Franz Joseph II. selbst verhinderte viermal Luegers Ernennung im Amt als Bürgermeister wegen dessen Fremdenfeindlichkeit und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2

Rotes Kreuz eröffnet erstes Haus der Menschlichkeit

Am 25. Mai eröffnet das Rote Kreuz Baden das erste „Haus der Menschlichkeit“ in ganz Österreich Alles begann mit einer Vision – der Vorstellung eines Zentrums als Ort der Kommunikation und des Miteinanders, an dem alle Dienstleistungen der Gesundheits- und Sozialen Dienste gut und barrierefrei für die Bevölkerung zugänglich sind. 3 Jahre sind seither vergangen und nach einer langen Zeit der Planung und Realisierung ist es nun so weit: Am 25. Mai eröffnet das Rote Kreuz das „Haus der...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Im Duett für Menschenrechte: Michael Nemeth und Alfred Stingl als eifriger Besucher des Musikvereins.

Gastkommentar zum 80. Geburtstag von Alfred Stingl
„Keine Kultur ohne Menschenrechte“

80 bewegte Jahre: Gastkommentar von Michael Nemeth, Generalsekretär des Musikvereins für Steiermark, anlässlich des 80. Geburtstags von Altbürgermeister Alfred Stingl  Jubilar Alfred Stingl ist seit Jahren eng mit dem Musikverein und somit auch mit meiner Tätigkeit als Generalsekretär des Musikvereins äußerst freundschaftlich verbunden. Seit seinem 200. Geburtstag im Jahr 2015 setzt der Musikverein Graz in unserer UNO-Menschenrechtsstadt tönende Zeichen der Verantwortung gegenüber den Werten...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
(Symbol)Bild: Ivica Stojak. Ein Bild aus der thematischen Bilderreihe ““Dankbarkeit, Danksagung, Vergelt's Gott, Hilfsprojekt „Phönix“, ein Protest gegen Krieg, Vertreibung und Resignation“, Bosnien, Bosnien-Hilfsaktion, Christen-Verfolgung, Ecclesia confessionis et martyrii – Die bekennende und die Kirche des Martyriums!*

Die Epoche des Individualismus ist zu Ende!
Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch!

„Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch, man gehört einem Ganzen an!“ - Theodor Fontane (1819 - 1898) Hiermit bedanke ich mich für die relativ gute Resonanz auf meinen letzten Beitrag bezüglich des Anschlages auf den Ostergottesdienst der Kroatischen Gemeinde in der St. Pauls Kirche in München: „Ein Anschlag mit drei Tätern, über den als solchen zum großen Teil nur kroatische und kaum österreichische Medien berichten!“* Ein besonderes „Vergelt's Gott!“ gilt all jenen, die diesen Beitrag...

  • Linz
  • Ivica Stojak
Petra Buhl ("Es braucht nur Mut, um den Menschen faire und nachhaltige Chancen zu ermöglichen."), Gasim und Aziz sowie Martin Morawetz (Am Beispiel hier in Saalfelden sieht man, wie gut Integration gelingt, wenn der Wille da ist.").
2 2 3

Asylwerber in der Lehre
JUZ-Betreuer in Saalfelden und Gastronomen kritisieren die Regierung

Traurig, weil Lehrlinge voraussichtlich nicht bleiben dürfen: JUZ-Mitarbeiter und die Familie Riedlsperger vom Ritzenhof. SAALFELDEN (cn). Wenn das Thema, um das es geht, nicht so viele tragische Facetten hätte, wäre es einfach ein nettes Treffen mit netten Menschen im Hotel Ritzenhof. Mit dabei: Martin Morawetz und Petra Buhl vom Jugendzentrum Saalfelden sowie zwei motivierte Lehrlinge und ein weiterer junger Mann, der ebenfalls auf eine Lehrstelle beim Hotelier-Ehepaar Martina und Hannes...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Dir. Univ.-Prof. Dr. Ojan Assadian schätzt die Mitarbeiter im Landesklinikum Neunkirchen.

Interview
Ärztlicher Direktor ist angekommen

Univ.-Prof. Dr. Ojan Assadian, neuer ärztlicher Direktor des LK Neunkirchen, über Kollegen und seine Arbeit. BEZIRKSBLÄTTER: Man hört, Sie interessieren sich für Automobile? Univ.-Prof. DR. OJAN ASSADIAN (lacht): Derzeit bin ich dabei einen Oldtimer, bei dem der Originalmotor nicht mehr vorhanden ist, auf ein Elektromobil umzubauen. Aber es ist nur ein Hobby. Meine Berufung ist die Medizin. Meine Liebe für historische Fahrzeuge passt aber gut in den Bezirk. Hier wurde Automobilgeschichte...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Fachbereichsleiter Interne Services Manfred Lang, Ervin Gashi, Fachbereichsleiter GSD Ulf Schillig, Bezirksstellenleiter-Stv Corina Kornherr, Bezirksstellengeschäftsführerin Karoline Anhammer, Bezirksstellenleiter Gernot Grünwald, Geschäftsführer von kosaplaner Werner Kosa, Fachbereichsleiter Rettungsdienst Thomas Englisch, Omar Alali Allazzawi

Rotes Kreuz Baden eröffnet „Das Haus der Menschlichkeit“ im Mai 2019

Das Rote Kreuz Baden hat eine Lösung für sein Platzproblem gefunden: Präsident General Josef Schmoll hat über den Rotkreuz-Landesverband das 5000 m² große Areal des ehemaligen Sparmarktes in der Wiener Straße in Baden gekauft und das Rote Kreuz Baden mit dem Betreiben eines Standortes für Gesundheits- und Soziale Dienste beauftragt. Mit den notwendigen Planungs- und Adaptierungsarbeiten wurde bereits begonnen, die offizielle Eröffnung findet am 25. Mai 2019 statt. Neben dem Henry Flohmarkt, der...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.