29.09.2017, 21:48 Uhr

Das Mammut am Gaisbergspitz

Das "Love Mammut" steht – am Gaisbergspitz (Foto: Naturschutzbund)
Wer auf den Gaisbergspitz kommt, der kann es fast nicht übersehen: das fünf Meter hohe Mammut sowie die jeweils dreieinhalb Meter hohen Buchstaben, die zusammen das Wort "Love" ergeben – aus Heu und Gehölzen. Die Konstruktionen ist Teil eines Land Art-Peace-Projekts des Naturschutzbundes. Der Gaisberggipfel wird im Rahmen der Kulturlandschaftspflege seit Jahren – in Person des Arztes Willi Schwarzenbacher vom Naturschutzbund betreut. Das bei Mäh- und Entbuschungsmaßnahmen anfallende Material wird heuer erstmals als Land Art-Kunstwerk "Love Mammut" für umweltdidaktische und menschenverbindende Aktivitäten genützt. Es geht um Schulkinder in Uganda, die mit dieser Aktion unterstützt werden sollen: 123 an der Zahl. Für jedes von ihnen wird ein Heumandl oder Heudirndl errichtet, zwei stehen bereits.

“Wenn man etwas für eine gerechtere Weltordnung und zugleich für den Natur- und Umweltschutz beitragen möchte, braucht es Liebe und Mut. Dafür zu begeistern ist unser Ziel", erklärt "Love Mammut"-Bauer und Mediziner Willi Schwarzenbacher. Er lädt Interessierte von drei bis 103 Jahren jeweils am Wochenende (bis 15. Oktober) ein, sich an Workshops und Aktivitäten – etwa beim Heumandln- und Heudirndl-Bauen – mit Fitnessübungen für einen gesunden Körper, oder dem eigenen ökologischen Fußabdruck auseinanderzusetzen.

Mehr dazu: www.wildenatur.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.