30.11.2017, 14:07 Uhr

Mehdi Hosseini: Ein Afghane sahnt ab

Mehdi Hosseini, der als Lehrling des Jahres ausgezeichnt wurde mit seinem Chef Harald Sigl vom Odeion in Hallwang. (Foto: Neumayr)

Wer ist der junge Mann, den die Wirtschaftskammer beim Projekt "bist du g'scheit" zum Lehrling des Jahres 2017 gekürt hat.

SALZBURG (lin). "Bist du g'scheit", bei diesem jungen Mann verschlägt es einem tatsächlich die Sprache. Mehdi Hosseini ist 20 Jahre alt, mit zwölf Jahren ist er in den Iran geflüchtet, dort starben seine Eltern. Dann hat er sich allein bis Österreich durchgeschlagen und 2015 Asylstatus bekommen. Gleich darauf begann er seine Lehr als Koch: "Ich liebe diese Arbeit, weil ich das Ergebnis jeden Tag auf dem Teller sehe. Natürlich muss ich den österreichischen Umgang mit Lebensmittel noch lernen, in meiner Heimat Afghanistan ist die Küche nicht so weit entwickelt", erläutert Mehdi in gutem Deutsch.

"Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Bei der Verleihung des Titeles "Lehrling des Jahres" rührt Mehdi die Zuhörer bei der Preisverleihung im Wifi mit diesem Credo der Zuersicht. Sein unverdrossener Optimiusmus stachelt ihn auch permanent zum Weiterlernen an: "Ich spreche neben Persisch und Deutsch auch Englisch und Französisch. Mein nächstes Ziel ist es, die Matura nachzumachen", erzählt er in seiner sympathischen Becheidenheit. "Ich hoffe, dass ich es einmal zu einem eigenen Lokal bringen werde", sagte Mehdi, und niemand im Publikum kann sich vorstellen, warum das nicht klappen sollte.

Tun, was man will

Ein Mann, der dem blutjungen Flüchtlingsbuben von Anfang an vertraut hat, ist Harald Siegl. Er ist Mehdis Lehrherr und Ausbildner in der Bioart-Küche im Kulturzentrum Odeion an der Grenze zu Hallwang Mayrwies. "Mehdi gehört zu den Menschen, die umsetzen, was sie sich in den Kopf gesetzt haben. Mit Fleiß und Beharrlichkeit. Das ist in dem Alter außergewöhnlich." Ist das schon das Wichtigste? "Nein. Das Wichtigste ist, dass man liebt was man tut", sagt Sigl und rennt los, um seinen Schützling, der gerade von der Bühne herunterkommt, herzhaft zu umarmen.   

Lesen Sie auch: Bist du gscheit: Die besten Lehrlinge des Landes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.