06.12.2017, 11:49 Uhr

Salzburgs beste Lehrlinge rittern um Startplätze zu den Meisterschaften

Das sind sie, die besten Nachwuchs-Touristiker des Landes. (Foto: Franz Neumayr/SB)
SALZBURG (lin). Um ein Ticket für die Lehrlings-Staatsmeisterschaften 2018 kämpften in den vergangenen Wochen 55 Tourismuslehrlinge bei den Vorwahlen im Gastro-Zentrum im WIFI Salzburg und in der Landesberufsschule Obertrum. Dabei meisterten die Nachwuchskräfte aus den Berufen Koch, Restaurantfachmann und Hotel- und Gastgewerbeassistent praktische wie theoretisch Aufgaben. Dazu gehört unter anderem die Zubereitung eines mehrgängigen Menüs, Flambieren, Tranchieren und Marinieren sowie das Mixen von Cocktails. Beim Service am Gast waren Freundlichkeit und Flexibilität gefordert. Die drei Besten in jeder Berufsgruppe stellen das Team Salzburg für die Staatsmeisterschaften. Die Staatsmeisterschaften sind gleichzeitig die Vorwahlen für die Berufseuropameisterschaften (EuroSkills) und Berufsweltmeisterschaften (WorldSkills).

Die Latte für Salzburgs Talente liegt dabei hoch, im Vorjahr holte Team Salzburg Platz drei, in den Jahren davor gewann man viermal in Folge den Staatsmeistertitel. „Erfolge wie diese helfen uns natürlich, das Image der Tourismusberufe zu heben. Beeindruckende Berufswege von ehemaligen Lehrlingen beweisen, dass Karriere mit Lehre in unserer Branche kein leeres Schlagwort ist“, sagt Benedikt Lang, Lehrlingswart der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der WKS. Aktuell steigen auch die Lehrlingszahlen wieder an. So gibt es ein Plus von acht Prozent in den gastronomischen Lehrberufen, insgesamt werden in 365 Betrieben 1.013 Lehrlinge zu zukünftigen Fachkräften ausgebildet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.