31.01.2018, 09:37 Uhr

Schwächeanfall nach Ladendiebstahl

Ein Mann wird nach einem Ladendiebstahl im Kieselgebäude in Salzburg festgenommen. Daraufhin erleidet er einen Schwächeanfall. (Foto: BBL)
SALZBURG. Am Nachmittag des 30. Jänners wurde etwas aus einem Mode-Geschäft in der Kiesel-Passage gestohlen. Der mutmaßliche Täter, ein 32-jähriger Algerier, wurde vom Ladendieb ertappt. Er gab jedoch an, eine Waffe zu haben und flüchtete. Der Dedektiv verständigte die Polizei und verfolgte den 32-Jährigen. Nach kurzer Zeit konnte dieser festgenommen werden. Nach der Festnahme erlitt er jedoch einen Schwächeanfall und wurde vom Roten Kreuz ins Landeskrankenhaus gebracht. Bei der dortigen Untersuchung konnte keine Beeinträchtigung festgestellt werden. Nach der Klärung des Sachverhalts wurde der Mann in die Justizanstalt Puch Urstein gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.