Salzburg - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

Das Jubelpaar freute sich sehr über den Walser Birnbaum.

Wals-Siezenheim
Goldene Hochzeit

Kürzlich feierten Annemarie u. Johann Padinger, aus der Gemeinde Wals-Siezenheim (Ortsteil Siezenheim) das Jubiläum der Goldenen Hochzeit. Bürgermeister Joachim Maislinger gratulierte den Jubilaren und überreichte als Ehrengeschenk den „goldenen Birnbaum“ der Gemeinde Wals-Siezenheim.

  • 29.05.20

Kommentar
Verantwortung liegt bei jedem von uns

Berichte über Wilderer sind eine traurige Wahrheit, die wir alle kennen. Oft hört man von solchen Vorgängen in Afrika, wo viele geschützte Tiere bedroht sind. Besonders im Moment nutzen Wilderer die Abwesenheit von Touristen in Südafrika aus, um Jagd auf Nashörner zu machen. Jedoch ist auch der Flachgau von Wilderei betroffen. Der letzte Vorfall vor Kurzem bei St. Georgen brachte die Polizei wieder auf die Spur eines sich womöglich seit zwei Jahren im Grenzraum Flachgau/Oberösterreich...

  • 28.05.20

Die Mozartstadt Salzburg
Die kleine große Stadt mit hoher Strahlkraft

Warum eine Region getrost und gerne ein Wortduett mit der Mozartstadt Salzburg singt. LUNGAU. Die Landeshauptstadt Salzburg ist keine Millionenstadt, was die Bevölkerungszahl angeht. Trotzdem spielt sie international in der Liga der bedeutsamen Metropolen mit. Salzburg hat nicht zuletzt ob ihrer würdevollen Altstadt mit einprägsamer Skyline und auch wegen ihrer famosen Kulturereignisse sowie auch ihrem wohl berühmtesten Sohn, Wolfgang Amadeus Mozart, einen großen Namen auf der ganzen Welt....

  • 26.05.20
Lucia Leidenfrost liefert mit "Wir verlassenen Kinder" einen packenden Roman.
2 Bilder

Buchrezension Lucia Leidenfrost
Auf der Flucht vor den Kindern

Diese Kinder sind vieles: jung, verlassen, unerfahren, aber beileibe nicht unschuldig. Mit "Wir verlassenen Kinder" legt die österreichische Autorin Lucia Leidenfrost ihren ersten Roman vor, der zwischen Gewalt und Sehnsucht nach festen Strukturen im Alltag wechselt. SALZBURG. "Wir verlassenen Kinder" erzählt von einem abgeschiedenen Dorf, leeren Bauernhöfen, einer aufgelassenen Schule. Die Erwachsenen haben nach und nach das Dorf verlassen, ein nicht näher beschriebener Krieg scheint...

  • 15.05.20
Eine Maske lässt sich schneller herstellen, als man denkt.

Einfach erklärt
Wie man sich eine Gesichtsmaske näht

Die gute Nachricht des Tages: Schritt-für-Schritt wird hier erklärt, wie man sich einen Nasen-Mund-Schutz näht.  SALZBURG. Die vielen Lockerungen, die in den nächsten Tagen auf die Salzburger zukommen bringen ein Stück Alltag zurück. Doch eines ist unumgänglich: Man benötigt im Alltag eine Maske. Ob zum Einkaufen, für Behördengänge oder in öffentlichen Verkehrsmitteln - der Nasen-Mund-Schutz sollte immer griffbereit sein. Wie man sich eine Maske Schritt-für-Schritt selber näht, zeigt die...

  • 13.05.20
Die Salzburgerin Tina Eckert (hier mit ihrem Mann in Nepal) gründete ihr eigenes soziales Reiseunternehmen, das mit sozialer Nachhaltigkeit punktet.
4 Bilder

Nachhaltigkeit im Urlaub
Mehrwert für Land und Leute: "grüner" reisen

Abseits von Massentourismus und All-inclusive werden die Angebote von "nachhaltigem" Reisen immer mehr. SALZBURG. Zugegeben, die aktuelle Corona-Situation lässt keine großen Reisen zu und für etliche ist das geplante Reisedomizil heuer nicht möglich. Dennoch ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich mit der Überlegung, wohin es als nächstes geht, auseinanderzusetzen, denn: Internationales Reisen kann durchaus nachhaltig sein. Müllberge abbauen Wer daheim bereits auf Plastik verzichtet, sollte...

  • 13.05.20
Vorsicht: Es ist etwas grausig, wie sich die drei Böcke Brausewind gegen den Troll durchsetzen.
Video

Vorlese-Tag
Wir lesen heute "Die drei Böcke Brausewind"

Bezirksblätter Online-TV: Heute erzählen wir die Geschichte von drei mutigen Böcken die sich von einem Troll nicht so leicht aus der Ruhe bringen lassen. SALZBURG. Wir lesen euch wöchentlich eine Geschichte für große und kleine Zuhörer vor. Nehmt euch etwas Zeit, lehnt euch zurück und hört diese Woche wie es die drei Böcke Brausewind schafften auf eine saftige Wiese zu kommen. Und jetzt dürft ihr entscheiden: Welches Märchen sollen wir nächste Woche vorlesen? Wir sind schon...

  • 10.05.20

Urlaub
Warum "Verreisen" alleine noch lange keine Auszeit ist

Die Sommerfrische daheim kann auch recht prickelnd sein. LUNGAU. Urlaub zu haben, bedeutet nicht automatisch verreisen zu müssen. Gerne wird das eine mit dem anderen ja in zwingender Symbiose betrachtet. Urlaub zu haben bedeutet doch im Kern vom beruflichen, einerseits zwar herausfordernden und kräftezerrenden und andererseits allerdings meist auch durchaus erfüllenden und bereichernden Alltag, eine Auszeit zu nehmen; eine Auszeit nehmen vom gewohnten Lebensalltag eben. In Urlaub zu fahren...

  • 08.05.20
Aigner Au
24 Bilder

Kleine Waldoasen in Salzburg (mit Beschreibung und Bildern)

Kleine Wald-Oasen in Salzburg In Salzburg gibt es in der Stadt und am Stadtrand einige oft unbekannte Waldoasen. Diese sind ausgesprochene Naturoasen und Landschaftsnaturschutzgebiete. Sie sind mit vielen Wegen und zusätzlich kleinen Pfaden ausgestattet. Man kann dadurch mitten durch den Wald gehen, durch Bäume und Gebüsch, geht am Wasser entlang, erlebt schöne Vegetation und Kräuter und das Zwitschern der Vögel u.v.m. Ein pures Naturerlebnis! Hier einige Wälder im Süden und Westen...

  • 07.05.20
  •  3
  •  3

SOS-Familientipps / Video
SOS-Familientipps: Was wir aus Krisen lernen können

Irgendwas ist immer. Kaum ist eine Krise in der Familie überstanden, biegt die nächste schon um die Ecke. Es lohnt sich also, mit Krisen umgehen zu lernen. Die Corona-Krise hat uns voll im Griff. Sie bringt Familien oft an die Belastungsgrenze. Doch auch für Corona gilt wie bei jeder anderen Krise: Es wird vorbeigehen! Und leider auch: Nach der Krise ist vor der Krise. Denn Krisen tauchen in verschiedenster Form immer wieder in Familien auf: Seien es große Krisen wie der Verlust eines...

  • 06.05.20
Carina Ortner mit ihrem "Dienstfahrzeug".

Frau im Fokus
"Der Stau für den Obus gehört weg"

Die gebürtige Salzburgerin Carina Ortner beweist, wie eine Frau gekonnt mit einem 18-Meter-Obus rangiert. SALZBURG. "Wir sind mittlerweile mehr Frauen als damals, als ich anfing", sagt Carina Ortner über den Beruf als Obus-Fahrerin, der zwar nicht mehr ganz so stark männlich geprägt ist, aber: "Wir Frauen sind immer noch unterbesetzt." Dabei ist das Berufsbild des Obus-Fahrers für beide Geschlechter gleichwertig. "Es ist ein Beruf, den man als Frau ausüben kann. Dabei ist es schon etwas...

  • 05.05.20

Zum Schmunzeln und Nachdenken
Die Parabel vom Mann mit dem Staubsauger

Wenn du magst, dann ist Folgendes für dich nur eine nette (wahre) Geschichte, wenn du aber magst, dann kann es auch mehr sein – eine Parabel zum Beispiel. LUNGAU. Ein Mann brachte einmal seinen Staubsauger in die Werkstatt. Er hätte seine Saugleistung verloren, schilderte er dem Fachmann. Als dieser fragte, ob er denn den Beutel schon einmal gewechselt hätte, verneinte der Herr, es sei auch gar kein Staubsack vorhanden. Der Fachmann überprüfte die Angaben des Mannes: tatsächlich, es war ein...

  • 05.05.20

Schutzmaske als Coronaprävention ?
ICH HALTE ABSTAND ! Wer übernimmt die Haftung, wenn man von Masken krank wird ?!

In  den Krankenhäusern wird mit zertifizierten, medizinischen Masken gearbeitet. Es gibt : Einfache  OP Masken,  FFP2 und FFP3 Masken. Die einfachen OP Masken werden eingesetzt, damit der Patient während der Operation oder sonstigen Behandlung vor Keimen geschützt ist! Also vor Bakterien, NICHT VIREN!!  Beim Tragen dieser OP Masken gibt es strenge hygienische Regeln und sie sollen  in ca. 30 -minütigen Intervallen ausgetauscht und entsorgt werden.  Um Viren abzufangen braucht man  FFP2 / FFP3...

  • 03.05.20
  •  1
Das Chaos ist in dieser Geschichte schon vorprogrammiert.
Video

Vorlese-Tag
Wir lesen heute "Der Mann der sein Haus besorgte"

Bezirksblätter Online-TV: Bald ist Muttertag und was so eine Frau alles spielend händelt, wissen wir oft nicht. In "Der Mann der sein Haus besorgte" tauscht ein Mann einen Tag die Aufgaben mit seiner Frau. Nichtsdestotrotz sind heutzutage natürlich auch viele Männer im Haushalt aktiv und viele Frauen gehen arbeiten!  SALZBURG. Wir lesen euch wöchentlich eine Geschichte für große und kleine Zuhörer vor. Nehmt euch etwas Zeit, lehnt euch zurück und hört diese Woche wieviele Arbeiten eine...

  • 03.05.20

Gedanken-Spiele
Experte Hausverstand

Experten werden rasant mehrWer kennt sich jetzt bitte noch aus!? Bereits täglich erscheinen Beiträge und Berichte über Corona-Experten, die widersprüchlicher nicht sein können. Während die einen sich kritisch äußern über eine viel zu frühe Lockerung der restriktiven Einschränkungen der letzten Wochen, meinen im selben Atemzug andere, es sei alles nicht notwendig gewesen. Alle weisen sich als Virologen und somit ausgestattet mit der höchsten Expertise zu Corona aus. Diverse Medien bieten ihnen...

  • 30.04.20
  •  1
  •  2

„Hexen“ – warum wir so wenig von ihrer Geschichte erfahren und was daran auch noch falsch ist

Die „Hexe“ ist uns allen aus „Hänsel und Gretel“ bekannt. „Hexe“ ist eine der beliebtesten Faschingsverkleidungen. „Hexen“ begegnen uns als alte, runzelige, bösartige Frauen. Oder als lüsterne Verführerinnen, die es nur darauf abgesehen haben, Männer mit ihren sexuellen Reizen in die Falle zu locken. Manche Frauen bezeichnen sich als „gute Hexe“. In ihrem Weltbild gibt es also auch „schlechte Hexen“, von denen sie sich natürlich abgrenzen und distanzieren müssen, um damit die patriarchale...

  • 30.04.20

Hotels brauchen Vorlaufzeit
Zu schwache Stimme in der Politik

O.k.jetzt sind wir soweit, dass unter anderem,  die Restaurants wieder aufsperren dürfen. Schön, und die Freude kann ich gut verstehen . Aber wie ist es möglich, dass die Hotellerie ganz hinten irgendwo im " Wieder- in -die -Normalität - Plan " ist ?! Ohne unnötig kritisieren zu wollen, fehlt mir da die  Logik. Ein Hotel arbeitet normalerweise  nur als Hotel, wenn Gäste da sind! Also wäre doch eine gewisse Vorlaufzeit ganz logisch und unbedingt notwendig ! Aufsperren und sofort fallen die...

  • 30.04.20

Regentage

Ich liebe Regentage. Ich habe sie auch schon da geliebt, als viele Menschen mit ihnen noch ein Problem hatten. Meine Liebe für den Regen blieb auch dann beständig, wenn es hier in meiner Salzburger Heimat nicht nur einen oder zwei Tage geregnet hat, sondern wochenlang. Früher einmal, als sich in Salzburg noch niemand vorstellen konnte, dass die Moderatorin von Salzburg Heute bevorstehende Regentage mit Erleichterung in ihrer Stimme ankündigen würde, da war Salzburg berühmt und auch...

  • 29.04.20

Kommentar
Den Abfall nicht liegen lassen

Spazieren gehen, Radfahren, Walken, Inline-Skaten und vieles mehr sind gerade die Hauptbeschäftigungen der Salzburger in ihrer Freizeit. An schönen Landschaften, wie grünen Wäldern, glitzernden Seen, sonnenbestrahlten Hügeln, erfrischenden Flüssen und weiten Wiesen mangelt es uns im Flachgau eindeutig nicht. Jedoch sollte man dieses reichhaltige Angebot und diese Schönheit schätzen und respektieren und nicht mit Füßen treten und überall seinen Abfall liegen lassen. Sei es nun im riesigen grünen...

  • 29.04.20
Die Foto-Collage zeigt die Streikenden, die zu Hause ein Statement setzten.

Fünf vor Zwölf
Jugend streikte für das Klima, von zu Hause

Viele folgten der Aufforderung des Streikes im Namen des Klimas.  SALZBURG. Was tun, wenn man dem Aufruf der ÖH Universität und dem Klimavolksbegehren zum Klimastreik folgen möchte, man aber wegen der aktuellen Corona-Situation nicht das Haus verlassen darf? Zahlreiche Salzburger streikten trotzdem und zwar nicht auf der öffentlichen Straße, sondern von zu Hause aus. Mit selbstgebastelten Transparenten und Schilder, die sie an Wohnhäuser, Balkone und Gartenmauern aufhängten. "Wir haben heute...

  • 29.04.20

Zum Nachdenken
Irgendjemand muss es ja gewesen sein

Wenn Sie es nicht gewesen sind und auch niemand, den sie kennen, in Frage kommt, wer war es dann!? LUNGAU. „Wer mit Hausverstand, positiver Moral und tugendhafter Geisteshaltung in die Natur hinausgeht, der lässt dort nichts – gemeint sind Fremdkörper – zurück.“ Sie fühlen sich sicher angesprochen, diese Aussage trifft auf Sie zu, oder!? Nun, das tut es vermutlich auch. Wohl kennen Sie auch kaum Leute im eigenen Umfeld, denen Sie Hausverstand absprechen möchten und eine negative Moral sowie...

  • 28.04.20
Der Leserbrief aus Saalfelden behandelt ein Thema aus den Bezirksblättern vom 22./23. April.

Leserbrief aus Saalfelden
Wer billig kauft, fördert das Ausland

In einem Leserbrief, der Bezug auf einen Artikel aus den Bezirksblättern vom 22./23. April nimmt, ergänzt die Familie Lederer einen Blickwinkel, der dem des im Beitrag erwähnten Professor Koch widerspricht. Sehr geehrter Herr Professor Koch, Bezugnehmend auf Ihren Artikel in den Bezirksblättern vom 22/23 April müssen wir, was Hosen betrifft, vehement widersprechen. Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und führen nicht nur im Segment Hosen, fast ausschließlich Marken, die...

  • 27.04.20
  •  2

Beiträge zu Gedanken aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.