Lungau - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

Video 

Bezirksblätter-Adventkalender
9. Fensterl

MIT VIDEO "Weihnachten" von Joseph von Eichendorff. SALZBURG. Heute versteckt sich hinter dem Bezirksblätter-Adventskalender-Fensterl ein Gedicht – vorgelesen für Sie in diesem Video... Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff wurde laut der Online-Enzyklopädie Wikipedia (recherchiert am 6. Dezember 2019) am 10. März 1788 auf Schloss Lubowitz bei Ratibor in Oberschlesien geboren. Er verstarb am 26. November 1857 in Neisse in Oberschlesien. Joseph Karl Benedikt Freiherr von...

  • 09.12.19
6 Bilder

Bezirksblätter-Adventkalender
7. Fensterl

So schmeckt der Glühwein echt super: ein unkompliziertes Glühwein-Rezept für Sie zum Nachmachen für die kalten Adventtage. SALZBURG. Wer kennt das nicht: Man besucht einen Advent- oder Christkindlmarkt, bestellt voller Erwartung einen Glühwein und ist – zwar nicht immer freilich, allerdings auch nicht selten – recht unzufrieden mit dem, was man da hat eingeschenkt bekommen. Nun, es gibt Abhilfe, denn man kann sich auch daheim seinen eigenen perfekten Glühwein zubereiten. Uns so...

  • 07.12.19
6. Fensterl des Bezirksblätter-Adventkalender
Video  2 Bilder

Bezirksblätter-Adventkalender
6. Fensterl

Der Nikolaus von der Arltörl Pass aus Dorfgastein schickt unseren Lesern einen besondern Gruß aus dem Gasteinertal. Johannes Gruber aus Bad Hofgastein ist als Nikolaus mit der Arltörl Pass unterwegs. Der 20-jährige hat vor zwei Jahren diese Rolle übernommen und würde nur noch ungern tauschen. Die Figur des Nikolaus hat in seiner Familie Tradition, bereits sein Vater und seine Großmutter waren als gütiger, aber mahnender Bischof unterwegs.

  • 06.12.19
5. Fensterl des Bezirksblätter Adventkalenders
2 Bilder

Bezirksblätter-Adventkalender
5. Fensterl

In den Tagen vor dem Gasteiner Krampuslauf haben die Schnitzer der original Gasteiner Krampusmasken jetzt noch alle Hände voll zu tun. BAD HOFGASTEIN. So auch der Bad Hofgasteiner Heizungstechniker und eifrige Hobbyschnitzer Andi Reiter, der nicht nur als Mitglied in der Bad Hofgasteiner Wuschz'n Pass alle furchterregenden Masken für die ganze Gruppe geschnitzt hat, sondern auch noch für viele andere Krampusläufer (Kinder wie Erwachsene) seine begehrten „Kramperlköpfe“ anfertigt. In rund...

  • 05.12.19
4. Fensterl des Bezirksblätter-Adventkalender

Bezirksblätter-Adventkalender
4. Fensterl

Heute ist der Festtag der Heiligen Barbara. Ihr widmen wir heute unser viertes Adventkalender-Fensterl. LUNGAU. Das erste Fest nach dem ersten Adventsonntag ist am 4. Dezember der Tag der Heiligen Barbara. An ihrem Festtag werden vielerorts Kirschzweige abgeschnitten und in eine Vase gestellt, um dann zu Weihnachten zu blühen. Die Blüten dieser „Barbarazweige“ sollen laut der Erzdiözese Salzburg die Geburt Jesu symbolisieren. War Barbaras Trost in der Zelle Dieses Brauchtum soll – so...

  • 04.12.19
  •  2
(Symbolfoto) Wir haben Leserpost erhalten.

Leserbrief
"Endlich eine Lösung des Problems 'Durchzugsschwerverkehr' in Sicht"

Ein Leserbrief von Siegfried Hinterberger aus Ramingstein zum Thema "Lungaus Bürgermeister fordern ein LKW-Fahrverbot im gesamten Bezirk". RAMINGSTEIN. Seit Ende der Sperre der A10 (Liesertal) ist die Zunahme der Mautflüchtlinge an der B95 deutlich spürbar geworden. Als unmittelbarer Anrainer der B95 hatte ich einen guten Vergleich zur Situation vor der Sperre der Autobahn gegenüber nachher. Während der Sperre der A10 hatte der Schwerverkehr fast ein unerträgliches Ausmaß angenommen, es war...

  • 03.12.19
Video 

Bezirksblätter-Adventkalender
3. Fensterl

MIT VIDEO "Worüber das Christkind lächeln musste", eine Geschichte des österreichischen Schriftstellers Karl Heinrich Waggerl. SALZBURG. Unser drittes Fensterl beinhaltet eine Geschichte von Karl Heinrich Waggerl – laut der Online-Enzyklopädie Wikipedia geboren als Karl Waggerl, am 10. Dezember 1897 in Bad Gastein; gestorben am 4. November 1973 in Schwarzach im Pongau. Waggerls Weihnachtsgeschichte "Worüber das Christkind lächeln musst" sehen Sie in diesem Video, gelesen von Peter J....

  • 03.12.19
  •  1

Bezirksblätter-Adventkalender
1. Fensterl

Wir starten mit Wissenswertem in den Advent – zu den Themen Adventkalender und Adventkranz: Seit wann gibt es den Adventkalender? Wer ist der Erfinder des Adventkranzes? Das uns noch vieles mehr in diesem Adventkalender-Fensterl-Artikel. SALZBURG. Der Begriff "Advent" kommt vom lateinischen „adventus“ und bedeutet „Ankunft“. Christen verbinden laut der Erzdiözese Salzburg damit die Erinnerung an die Geburt Jesu in Bethlehem; der Advent ist die Zeit der freudigen Erwartung darauf. Der Advent...

  • 01.12.19
  •  1
Stimmt euch gemeinsam mit uns auf Weihnachten ein, mit dem Bezirksblätter-Adventkalender

Bezirksblätter-Adventkalender
Gemeinsam durch den Advent

Das Team der Bezirksblätter freut sich schon auf die Weihnachtszeit und möchte diese Freude mit Euch teilen. Am 1. Dezember geht es mit unserem Adventkalender auf meinbezirk.at los. PONGAU, LUNGAU. Deshalb haben wir einen sehr persönlichen und regionalen Adventkalender gestaltet. Jeden Tag findet ihr auf meinbezirk.at ein Fensterl mit hilfreichen, besinnlichen, bekannten und auch amüsanten Beiträgen rund um den Advent. Begleitet uns durch den Advent und freut euch auf Lieder, Gedichte,...

  • 28.11.19
Die 1984 in Salzburg geborene Irmgard Fuchs legt mit „In den kommenden Nächten“ ihren ersten Roman vor.
2 Bilder

Buchrezension Irmgard Fuchs
Von der Verzweiflung der "kommenden Nächten"

Irmgard Fuchs erzählt in ihren ersten Roman über die Sehnsucht nach einem Abenteuer, das an der Konfrontation mit dem eigenen Ich zerbricht.  SALZBURG (sm). Die in Salzburg geborene Irmgard Fuchs bringt mit ihrem ersten Roman "in den kommenden Nächten" ein Stück Gegenwartsliteratur auf den Markt, der ein Gefühl von vielen wieder spiegelt: das "festhängen" im Alltag.  Inhalt des Buches "In den kommenden Nächten" Sie hat eigentlich alles im Leben. Doro Grimm, eine Mittelschicht Frau in den...

  • 27.11.19

Kommentar
Das Konzert und das Jubiläum liefen wie geritzt

Zu 30 Jahre Stefan Ritzer GmbH und Benefizkonzert "Lungau Woodstock". LUNGAU. Das letzte Wochenende lief in Mauterndorf-Steindorf quasi wie geritzt – ein Wahnsinn, was den Leuten oben beim Ritzer geboten wurde. Die Rede ist vom Benefizkonzert "Lungau Woodstock". Am Samstag feierte der Hausherr außerdem noch sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Am Nachmittag war ich leider verhindert, mir wurde aber zugetragen, dass der Festakt bombastisch und berührend gewesen sein soll. Am Abend feierte die...

  • 11.11.19

Kommentar
So können alle eine gute Zeit mit Krampus und Nikolaus erleben

Ein milde stimmender Gedanke zur Krampus- und Nikolauszeit. LUNGAU. Am 5. Dezember, wenn es finster wird... Nun, bis der Nikolaus und seine Krampusse kommen, dauert es schon noch etwas – in Krakau aber nur bis zum kommenden Wochenende; und auch in einer heimischen Disco darf man sie bereits am 22. November erwarten. Michael Moser, der Referent für Krampus und Nikolaus innerhalb der Lungauer Volkskultur, erklärte mir einmal, dass dieses Brauchtum nur in der Zeit zwischen dem 1....

  • 06.11.19
  •  1
Komm Sonne - bring uns Licht - von rudi roozen.
30 Bilder

SALZBURG SCHÖNSTE FOTOS
Regionauten Schnappschüsse - Oktober 2019

Eine kleine Auswahl der vielen schönen Schnappschüsse unserer Plattform www.meinbezirk.at/salzburg. SALZBURG. Auch im Oktober haben unsere Regionautinnen und Regionauten wieder wunderschöne Fotos auf meinbezirk gepostet. Eine kleine Auswahl davon möchten wir euch hiermit zeigen. Wir sind begeistert von den vielen schönen Fotos, die unsere Leserreporter Tag für Tag hochladen. Das Team der Bezirksblätter Salzburg gratuliert den Fotografinnen und Fotografen recht herzlich und freut sich auf...

  • 06.11.19
  •  4
  •  4
Laura Aigner ist Bürokauffrau-Lehrling bei den GWS.
2 Bilder

Einsatz auf allen Ebenen
Lebens-Kompetenzen der Lehrlinge stärken

Viermal im Jahr findet bei den GWS für Lehrlinge eine "spezielle" Weiterbildung statt. SALZBURG (sm). Den Geschützten Werkstätten – Integrative Betriebe Salzburg GmbH (GWS) ist eine umfassende Ausbildung ihrer Lehrlinge wichtig. Die "Neuen" im Unternehmen werden nicht nur fachlich, sondern auch umfassender ausgebildet. Dabei stehen auch Personal Skills und die persönliche Weiterentwicklung im Fokus. "Unsere Lehrlinge werden bei uns intensiv begleitet", erklärt Geschäftsführerin Astrid...

  • 22.09.19
Das kleine Labrador/Golden Retriever Mädchen braucht einen Namen - entscheiden Sie mit!

Stimmen Sie ab
Wir suchen einen Hundenamen

Liebe Leser, wir von den Bezirksblättern sind auf den Hund gekommen. SALZBURG (sm). Ab Anfang Oktober nehmen die Bezirksblätter als Gastfamilie einen Partnerhund auf und lassen den Welpen an unserem Alltag im Zeitungsgeschehen teilhaben. Daher suchen wir noch einen Namen für "unser" Hundeweibchen. Welcher Hundename ist der passende? Stimmen Sie jetzt gleich für ihren Lieblingsnamen ab und lernen in den nächsten Wochen den neuen Zuwachs der Bezirksblätter-Familie kennen. >>...

  • 10.09.19
  •  1
  •  4
Blumenwiese aus der Froschperspektive - von Silvia Jörg
32 Bilder

Salzburg schönste Fotos
Regionauten Schnappschüsse - Juli 2019

Eine kleine Auswahl der vielen schönen Schnappschüsse unserer Plattform www.meinbezirk.at/salzburg. SALZBURG. Auch im Juli haben unsere Regionautinnen und Regionauten wieder wunderschöne Fotos auf meinbezirk gepostet. Eine kleine Auswahl davon möchten wir euch hiermit zeigen. Wir sind begeistert von den vielen schönen Fotos, die unsere Leserreporter Tag für Tag hochladen. Das Team der Bezirksblätter Salzburg gratuliert den Fotografinnen und Fotografen recht herzlich und freut sich auf...

  • 14.08.19
  •  4
  •  4
Oskar Kern bringt als Speaker und Autor die Menschen zum Nachdenken.
2 Bilder

Selbstreflexion & Gewinnspiel
"Schau, dass das Leben für dich Sinn ergibt"

Oskar Kern will Menschen zum Reflektieren bringen. Mit der "Auszeit" sollen sie ihr Potenzial entfalten. SALZBURG (sm). Oskar Kern könnte mit den harten Fakten seines Berufes als Manager, Speaker und Autor aufwarten, aber dieser Erfolg ist für ihn nicht vordergründig wichtig. „Erfolg“ so Kern, "wird oft falsch definiert", denn laut Duden hieße Erfolg zu haben, die selbstgesteckten Ziele zu erreichen. Sein Ziel war nie, Karriere zu machen, sondern immer, dort das Beste zu geben, wo die...

  • 28.07.19

Kommentar
Mehr Studienplätze für Mediziner bitte

Was tun gegen den Ärztemangel? SALZBURG. Der schon lange gerne zitierte Ärztemangel beschäftigte erst Anfang Juli den Landtag. Anlass war die erfolglose Suche nach einem Gynäkologen für das Primariat an der Landesklinik Tamsweg. Mittlerweile fand sich jemand. Doch wie die Statistiken laut Spitalsreferent Christian Stöckl zeigten, hätten sich die Zahlen ausgehend von einer Spitze von rund 1.800 Medizinstudium-Absolventen von 2008 bis 2012 um rund ein Drittel reduziert. Was ist daher zu tun?...

  • 25.07.19
Die rostrote Mauerbiene ist das Insekt des Jahres 2019

Rostrote Mauerbiene
Insekt des Jahres in den Garten locken

SALZBURG (sm). Die Rostrote Mauerbiene ist Insekt des Jahres 2019. Die Biene ist eine häufige Art, die in naturnahen Gärten vorkommt und bei geeignetem Blütenangebot auch auf Balkonen und Terrassen beim Blütenbesuch beobachtet werden kann. Bienenfreundliche Pflanzen Zu beobachten ist sie z.B. an Löwenzahn, Hahnenfuß, Lungenkraut, Blau- und Gelbstern, Weiden, Obstbaum- und Beerenobstblüten, aber auch an Gartenpflanzen wie Traubenhyazinthen, Wildtulpen und Krokussen. Hochgezüchtete Pflanzen...

  • 24.07.19
  •  1
  •  2

Kommentar
Eine Lobschreibe auf die Mozartstadt

Warum man Salzburg lieben muss. SALZBURG. Die Landeshauptstadt Salzburg ist keine Millionenstadt, aber sie spielt international in der Liga großer und bedeutsamer Metropolen mit. Salzburg hat nicht zuletzt ob seiner würdevollen Altstadt mit einprägsamer Skyline und freilich auch wegen der weltberühmten Salzburger Festspiele einen großen Namen auf der ganzen Welt. Eigentlich ein Glück, dass das ganze Land – das Bundesland Salzburg – von diesem – den, wie ich meine, diese großartige Stadt...

  • 23.07.19
Durch Musik und gemeinsames Schaffen stärkt und fördert der Verein Superar Kinder und Jugendliche. Junge Sängerinnen und Sänger der Volksschulen Maxglan und Lehen sorgten unter der Leitung von Tobias Kremshuber für die musikalische Umrahmung der Eröffnung.
3 Bilder

Werktagung
Wie und wo man Geborgenheit findet

An drei Tagen ging die Erzdiözese in Kooperation mit der Caritas Österreich und der Universität Salzburg der Fragen nach "Geborgenheit" nach. SALZBURG (sm). Ein Umfeld aus Schutz, Wärme und Liebe, wo Kinder und Jugendliche geborgen heranwachsen können: Die 68. Pädagogische Werktagung widmete sich drei Tage lang diesem Thema. Vertreter aus Kirche und Politik reflektierten gemeinsam mit vielen Zuhörern über die Sehnsucht nach Geborgenheit und die Auswirkung des digitalen Zeitalters. Rund 600...

  • 22.07.19

Kommentar
Bitte Altes erledigen und Neues beginnen

Schön für den Lungau wäre es, könnte die vakante Primarstelle nachbesetzt werden; und es wäre schön, wenn einige der kreativen Anregungen in der Jugendgemeindevertretersitzung tatsächlich realpolitische Auswirkungen hätten. LUNGAU. Mit überreichten 3.000 Unterschriften an die Landtagspräsidentin möchten die Freiheitlichen noch mehr Druck aufbauen, um die Geburtenstation und Gynäkologie am Landesklinikum Tamsweg nachhaltig abzusichern. Auch die Sozialdemokraten rudern immer wieder nach, wenn...

  • 03.07.19

Kommentar
Es war einmal am Tamsweger Marktplatz...

Damit Sie wissen, warum beim Lungauer Murtallauf vielleicht eine Prinzessin oder eine Prinz durch das Ziel laufen. LUNGAU. Das Wetter soll bis zum Ende der Woche schön bleiben. Zumindest als ich den Online-Wetterbericht für Salzburg der Kollegen des ORF studierte, lautete die Prognose so. Ich schaute nicht umsonst nach; ich will schließlich wissen, wie am Samstag und am Sonntag das Wetter wird. An diesen Tagen findet ja der Lungauer Murtallauf statt. Von recht sonnigem Hochdurcksommerwetter,...

  • 25.06.19
  • 1
  • 2

Beiträge zu Gedanken aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.