Corona in Salzburg
“Die Impfung sorgt für einen milden Verlauf”

Die mRNA Impfung schützt zuverlässig vor einem schweren Verlauf. Aktuell sind nur 1,2 Prozent der Infektionen auf einen Impfdurchbruch zurückzuführen.
2Bilder
  • Die mRNA Impfung schützt zuverlässig vor einem schweren Verlauf. Aktuell sind nur 1,2 Prozent der Infektionen auf einen Impfdurchbruch zurückzuführen.
  • Foto: Symbolbild: Unsplash
  • hochgeladen von Johanna Janisch

In unserer neuen Serie über Impfmythen lassen wir Experten zu verschiedenen Fragen rund um die Corona-Impfung zu Wort kommen. Wir haben dieses Mal mit Facharzt für innere Medizin, Sebastian Huber darüber gesprochen, ob der Mythos die Corona Impfung wirkt nicht tatsächlich haltbar ist. 

SALZBURG. In den sozialen Netzwerken kursiert seit längerem das Gerücht die Corona Impfung sei wirkungslos, weil sich geimpfte trotzdem mit Corona infizieren können. In diesem Fall spricht man von einem Impfdurchbruch. Wirkungslos sei die Impfung deshalb allerdings trotzdem nicht. 

„Wir wissen heute, dass es trotz Impfung möglich ist, dass die Erkrankung auch bei Geimpften auftritt, aber in sehr viel milderer Form. Ich selbst erlebte vor kurzem einen Impfdurchbruch. Ohne Impfung hätte ich vermutlich stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen. Wer geimpft ist, hat im Vergleich zu Ungeimpften ein deutlich geringeres Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken oder zu sterben. Das gilt auch für die Delta-Variante. Diese Variante des Virus unterscheidet sich bezüglich ihres Oberflächen-Antigens – also eines bestimmten Eiweißstoffes, der für die Erkennung des Virus wichtig ist – nur in wenigen Mutationen zu anderen Varianten. Impfstoffe trainieren das Immunsystem sehr wohl darauf, diese Oberflächen-Eiweißstoffe zu erkennen und damit die Virusinfektion erfolgreich und rasch zu eliminieren", erklärt Sebastian Huber, Facharzt für innere Medizin.

Durch die Booster-Impfung können Impfdurchbrüche eingebremst werden. Von 5.421.690 Personen mit vollständiger Impfung wurden bisher nur 1,22 Prozent Impfdurchbrüche gemeldet. Auf 1.000 vollständig geimpfte Personen kommen somit nur rund zwölf Personen mit einem Impfdurchbruch, das zeigen Daten einer aktuellen Auswertung durch die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (kurz AGES). 

Das könnte euch auch interessieren
Impfmythen: Corona Impfung macht nicht unfruchtbar
Tauernkliniklum fühlt sich vorbereitet für den Winter

Die mRNA Impfung schützt zuverlässig vor einem schweren Verlauf. Aktuell sind nur 1,2 Prozent der Infektionen auf einen Impfdurchbruch zurückzuführen.
Sebastian Huber, Facharzt für innere Medizin bestätigt, die Corona Impfung ist sicher.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen