Bergauf & Bergab
Bike & Hike zu den Blauseen im Twenger Lantschfeldtal

Die malerischen Blauseen.
12Bilder
  • Die malerischen Blauseen.
  • Foto: Thomas Neuhold
  • hochgeladen von Thomas Neuhold

Bergseen sind in den wasserreichen Niederen Tauern keine Seltenheit. Die Blauseen im Lungauer Lantschfeldtal liegen aber ziemlich versteckt am Talende und sind entsprechend selten besucht.

Hierher an die unmittelbare Südseite des Alpenhauptkammes der Radstädter Tauern verirren sich nur selten Wanderer. Durchs Lantschfeldtal zu Fuß wäre auch ein gewaltiger und etwas eintöniger Hatscher – bis zu den Hütten im Talschluss sind es immerhin acht Kilometer, müsste man zu Fuß wieder retour sind das 16 Kilometer Straßenhatscherei. Wer aber das Mountainbike – gute Fahrer und Fahrerinnen können auch mit dem Gravelbike antreten – mithat, hat einen schönen Tag im Lantschfeldtal mit mittelprächtigen Anforderungen und einem schönen ehemaligen Gletschersee direkt unter den Pleißlingkeilen.

Einfache Mountainbike-Strecke

Anforderung: Technisch einfache MTB-Tour auf einer Almstraße, Teil der Lungauer Lantschfeld-Route (400 Höhenmeter, 1,5 Stunden). Dann einfache Bergwanderung über noch einmal 450 Höhenmeter und 1,5 Stunden Anstieg. Blausee Ab- und Anstieg 100 Höhenmeter zusätzlich. Gesamtdauer 5,5 Stunden.

Ausgangspunkt/Anfahrt: B99 Tweng am nördlichen Ortsende Abzweigung ins Lantschfeldtal und hier bis zum Wanderparkplatz am Taleingang. Die Buslinie 280 hält direkt in Tweng.

Bikedepot bei der Waltlhütte

Route: Mit dem Bike auf der anfangs flachen Almstraße taleinwärts, bei der Wegteilung vorzugsweise am rechten (nördlichen) Ast (etwas länger, aber flacher) weiter, dann in steileren Kehren bergan zur fallweise bewirtschafteten Müllnerbauernhütte (Müllneralm) und weiter bis zu den letzten Almgebäuden (Waltlhütte) bei der Almkapelle auf 1649 m. Hier das Bike kuhsicher deponieren. Der weitere Wanderweg zu Fuß folgt noch einer Fahrspur, quert noch einmal den Bach bis er sich in etwa dort verliert, wo der Steig nach Osten dreht. Den Steigspuren (Steinmandl, schwache Markierung) nach Osten auf den höchsten Punkt folgen und beliebig zu den Seen (2013 m) absteigen. Abstieg wie Anstieg/Abfahrt wie Anfahrt.

  • Ausrüstung: Mountainbike oder stabiles Gravelbike, Wanderausrüstung, eventuell Badesachen.
  • Karte: Kompass Nr. 67, „Lungau“, 1:50.000
  • Literatur: Lungauer Sagenrucksack – „Die Gottesmutter in den Lantschfeldalmen“.
  • Einkehr: Müllnerbauernhütte +43 (0)650 2503164
  • Mehr zum Thema Wandern und Bergsteigen: www.meinbezirk.at/bergauf
  • Tipp: Mit dem Salzburger Hüttenpass der Bezirksblätter Hüttenstempel sammeln und tolle Preise gewinnen! Hier geht es zum Download: www.meinbezirk.at/huettenpass
  • Info: Thomas Neuhold und die Bezirksblätter Salzburg GmbH übernehmen für die angeführte Tour keine Haftung. Im Zweifel soll man immer einen Bergführer engagieren.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen