Fasching in Bad Ischl
Sirenenball wird von Hagebaumarkt Eisl unterstützt

Fa. Hagebaumarkt Eisl unterstützt den Bad Ischler Sirenenball.
  • Fa. Hagebaumarkt Eisl unterstützt den Bad Ischler Sirenenball.
  • Foto: ff-badischl.at
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Am Faschingssonntag, 23. Februar  ist es ab 12 Uhrwieder soweit. Der Ischler Fasching geht in die intensivste Phase. Und der Sirenenball der HFW Bad Ischl, in der ASKÖ-Stockschützenhalle in der Engleitenstraße (neben der Skisprunganlage), öffnet seine Pforten.

BAD ISCHL. 
Der Personalaufwand am Tag des Sirenenballes ist enorm. Über 100 Personen sind im Einsatz. Wobei es sich hierbei nicht nur um Feuerwehrmitglieder handelt, sondern auch um die Partnerinnen und Verwandte der Kameraden bzw. um freiwillige Helfer, welche keinen Bezug zur Feuerwehr haben. Nicht zu vergessen der Aufbau und der Abbau des Balles. Insgesamt werden über 3.500 freiwillige Stunden geleistet. Vor allem für den Abbau, welche in den frühen Morgenstunden des Faschingsmontag beginnen, müssen sich die meisten Kameraden frei nehmen. 
„Für uns ist es beeindruckend, was für Ischler Feuerwehren und Feuerwachen das ganze Jahr über leisten. Neben den Einsatzdienst, spielt vor allem die Ausbildung eine große Rolle im Feuerwehrwesen und das kommt in unserer Gemeinde allen zu gute. Um auch ausrüstungsmäßig auf den neuesten Stand zu bleiben, halten die Freiwilligen Feuerwehren und Feuerwachen Veranstaltungen ab. Betrachtet man alleine den Aufwand der HFW Bad Ischl für den Sirenenball, und dieser lag in den vergangenen Jahren immer bei 3.500 Stunden, so muss man vor allen Helfern den Hut ziehen. Und so möchten wir auch seitens der Fa. Hagebaumarkt Eisl  zum 12. Sirenenball der HFW Bad Ischl ein Zeichen setzen und alle freiwilligen Helfer mit T-Shirts ausstatten. Somit ermöglichen wir Helfer ein einheitliches Auftreten und setzen gleichzeitig ein Zeichen der Anerkennung für das Freiwilligenwesen in unserer statt“, erklärt Johann Eisl jun. die Beweggründe der Fa. Hagebaumarkt Eisl für ihre Unterstützung.

Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.