"Barrierefrei am Traunsee"
Auf der Suche nach Barrieren

ALTMÜNSTER. Im Rahmen des Agenda 21 – Projektes „Barrierefrei am Traunsee“ machten sich Anfang Mai einige Ausschussmitglieder, Projektkoordinatorin Christine Greunz und Gemeindebedienstete auf den Weg durch das Marktgebiet, um täglichen Barrieren und Hindernissen auf die Spur zu kommen. Diese Barrieren betreffen nicht nur Menschen die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, sondern auch Familien mit Kinderwägen, ältere Menschen und Personen mit Gehbeeinträchtigung sind so manchen Stolperfallen ausgesetzt, die das alltägliche Fortkommen behindern können.
Es kann aus verschiedenen Gründen nicht jede Barriere beseitigt werden, allerdings soll in den nächsten Wochen und Monaten so manche Gehsteigkante abgeflacht und Zugänge erleichtert werden. Das Thema „Barrierefreiheit“ wird auch in Zukunft auf der Tagesordnung der Gemeindepolitik stehen, denn schließlich, so waren sich alle Beteiligten einig, trage diese maßgeblich zur Lebensqualität in Altmünster bei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen