Bad Ischler unternehmen "kulinarische Reise" nach Ungarn

Dieses Mal wurde bei der "kulinarischen Reise" ungarisch gekocht.
2Bilder
  • Dieses Mal wurde bei der "kulinarischen Reise" ungarisch gekocht.
  • Foto: Volkshilfe OÖ
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

BAD ISCHL. Im Rahmen des Projekts Wohnen im Dialog der Volkshilfe und in Kooperation mit der Gemeinde Bad Ischl fand am 26. April die Kulinarische Reise nach Ungarn statt.

Frei nach dem Motto „andere Länder, andere Speisen“ – bringt die kulinarische Reise immer wieder neue Eindrücke in die Kaiserstadt. Um kulturelle Vielfalt als Bereicherung für eine Stadt lebbar und nutzbar zu machen, bedarf es Menschen, die in Dialog treten und Räume, wo Begegnung stattfinden kann. Neben der Kulinarik erhalten die Teilnehmer auch länderspezifische Informationen und erleben angeregten Austausch untereinander. So werden nicht nur neue Rezepte mit nach Hause genommen, sondern auch neue Bekanntschaften geknüpft.
Viele ungarische Gerichte haben zur Kaiserzeit auch den Weg nach Wien gefunden, wie beispielsweise Pörkölt - was bei uns unter dem Namen Gulasch bekannt ist. Neben dem allgegenwärtigen Paprikapulver wird in Ungarn viel mit Schweineschmalz und Sauerrahm gekocht. "Die Teilnehmer unseres Kochabends konnten eine kulinarische Kostprobe der ungarisch-siebenbürgischen Küche in drei Gängen genieβen und die Köchin Klara erzählte uns Geschichten/Sagen über die Speisen", so Aysel Aksoy, Wohnen im Dialog Bad Ischl. Und weiter: "Herzlichen Dank, an die beiden Köchinnen Klara Karacsony und Reka Boglarka Kun für ein tolles Kocherlebnis."

Dieses Mal wurde bei der "kulinarischen Reise" ungarisch gekocht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen