Feuerwerktipps für Silvester

2Bilder

SALZKAMMERGUT. Feuerwerke sind zu Silvester besonders beliebt. Der Pyrotechniker Sigi Grabner von Traunsee-Fireworks gibt wichtige Tipps, dass das Feuerwerk ein Erfolg wird. Beim Kauf der Feuerwerkskörper ist die Beratung von Fachpersonal empfehlenswert. Es ist wichtig darauf zu achten, nur mehr CE- zertifizierte Ware zu kaufen mit der Kategorie F1 und F2. Diese verkauft der Pyrotechniker bei seinen insgesamt zehn Ständen wie etwa beim SEP Gelände in Gmunden oder beim Spar in Laakirchen. Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 1 dürfen ab einem Mindestalter von 12 Jahren verwendet werden. Diese Artikel können bei ordnungsgemäßer Verwendung keinen Schaden anrichten.  Ein Mindestalter von 16 Jahren ist bei der Kategorie 2 erforderlich. Diese Feuerwerkskörper dürfen nicht in geschlossenen Räumen verwendet werden und müssen mit einem Prüfzeichen versehen sein. "Unbedingt notwendig ist es die Bedienungsanleitung zu lesen und einzuhalten. Es ist auch ratsam erst nach dem Feuerwerk Alkohol zu trinken, da die meisten Unfälle Handhabungsfehler sind", sagt Sigi Grabner. Beliebt sind vor allem die Batteriefeuerwerke. Diese werden am besten auf einem feuerfesten Untergrund plaziert und mit Hilfe von Holzpflöcken und Gurten gesichert. Beim Anzünden unbedingt darauf achten, dass der Kopf nicht über die Feuerwerkskörper gehalten wird. Für Raketen ist es ratsam, ein Eisenrohr zu verwenden, sodass ein ungehindertes Aufsteigen möglich ist. Bei Böllern mit Schnur ist es ganz wichtig, diese nicht in der Hand, sondern am Boden zu zünden. Wird das Feuerwerk gestartet, ist es ratsam so weit wie möglich wegzugehen, da der Sicherheitsabstand eingehalten werden soll. Kommt es zu einer Brandverletzung, dann sofort mit kaltem Wasser oder Schnee kühlen und notfalls den Arzt verständigen bzw. aufsuchen.

Autor:

Stefanie Habsburg-Halbgebauer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.