Friedenslicht-Übergabe an Papst Franziskus

Landeshauptmann Thomas Stelzer bei der Schweizer Garde.
6Bilder
  • Landeshauptmann Thomas Stelzer bei der Schweizer Garde.
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Kerstin Müller

ROM. Seit 30 Jahren entzündet ein Friedenslichtkind aus Oberösterreich das ORF-Friedenslicht in der Geburtsgrotte in Betlehem. Das Friedenslicht wird in knapp 30 Länder Europas gebracht.
Das Friedenslichtkind 2017 ist Tobias Flachner, der aus der "Stille Nacht"-Gemeinde Hochburg-Ach im Bezirk Braunau kommt. Der Schüler übergibt am Mittwoch, 13. Dezember, bei einer Generalaudienz das Friedenslicht an Papst Franziskus.

Gmundnerin ist Archivarin in der Vatikanbibliothek

Landeshauptmann Thomas Stelzer ist im Rahmen dieser Übergabe mit einer Delegation nach Rom gereist. Am Dienstag, 12. Dezember besuchte Stelzer das Vatikanische Geheimarchiv, das ca. 85 Regalkilometer Akten umfasst. Alleine die (unvollständig) inventarisierten Bestände des Archivs zählen 35.000 Bände. Schmuckstücke des Archives sind Briefe von Michelangelo, ein Brief Heinrichs VIII. mit der Bitte um Annulierung seiner Ehe, die Registereintragung der Bannbulle Martin Luthers oder das Orginalregister von Papst Gregor VII. mit dem "Dictatus papae".
Im Rahmen dieses Geheimarchiv-Besuches traf die Delegation auch Christine Maria Grafinger. Die gebürtige Gmundnerin lebt seit 1986 in Rom und arbeitet als Archivarin in der Handschriftenabteilung der Vatikanbibliothek.

Schweizer Garde zählt auf "Harnische" aus Kirchdorf

Im Anschluss besuchte der Landeshauptmann die Schweizer Garde, die auf oberösterreichische Schmiedequalität zählt. Das Unternehmen der Familie Schmidberger in Molln, Bezirk Kirchdorf, schließt bis Ende des Jahres einen große Auftrag für den Vatikan ab. Sie hat in den vergangenen Jahren 80 "Harnische" für die päpstliche Schweizer Garde hergestellt. Eine neue Lieferung ist nun "für etliche hundert Jahre kein Thema mehr", so Johann Schmidberger, der den Zwei-Mann-Betrieb mit seinem Bruder Georg führt.

Ein Abendempfang in der Österreichischen Botschaft beim Heiligen Stuhl rundete den ersten Abend der Reise nach Rom ab. Botschafter Alfons M. Kloss begrüßte Gäste wie Manfred Scheuer, Bischof der Diözese Linz, Michael H. Weninger, Päpstlicher Rat für interreligiösen Dialog, Franz Xaver Brandmayer, Rektor Santa Maria dell´Anima, Vizekonservatorin Christine Grafinger und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. Tobias Flachner überbrachte das Friedenslicht in die Österreichische Botschaft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen