Generalversammlung
Ines Schiller ist neue Obfrau der Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut

Anita Scheutz-Sitzenfrey (Obfrau Stellvertreterin), Bürgermeisterin Ines Schiller (Obfrau) und Geschäftsführerin Andrea Lantschner.
  • Anita Scheutz-Sitzenfrey (Obfrau Stellvertreterin), Bürgermeisterin Ines Schiller (Obfrau) und Geschäftsführerin Andrea Lantschner.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Bürgermeisterin Ines Schiller übernimmt von Anita Scheutz-Sitzenfrey die Obfrauschaft in der Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut.

BAD ISCHL. Geschäftsführerin Andrea Lantschner bedankte sich bei Anita Scheutz-Sitzenfrey für die gute Zusammenarbeit in der letzten Funktionsperiode, und freut sich auf die zukünftigen zwei Jahre unter der Obfrauschaft von Ines Schiller. Schiller streicht in ihrer Antrittsrede die Wichtigkeit des Gewaltschutzes im Inneren Salzkammergut heraus. Ein wichtiges Ziel ihrer Tätigkeit als Obfrau ist die Errichtung eines Frauenhauses in Bad Ischl. Die steigenden Zahlen bei den Gewaltberatungen österreichweit während des Lockdowns lassen erkennen, wie wichtig ein in der Region erreichbares, das soziale Netz der Frauen erhaltendes Frauenhaus ist. Lantschner bestätigt in ihrem Bericht die steigenden Zahlen in der Gewaltberatung. „Die wirtschaftliche Situation, die räumliche Beengtheit während des Lockdowns hat auch im Inneren Salzkammergut zu einem Anstieg der Gewaltberatungen geführt. Vor allem im April. Bemerkenswert ist auch, dass in den letzten Jahren Hochrisikofälle zunehmen, die ein Frauenhaus in der Region unverzichtbar machen.“
In der Generalversammlung der Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut wurde ein neuer Vorstand gewählt. Dieser steht geschlossen hinter dem Ziel, ein Frauenhaus im Salzkammergut zu errichten.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen