Bad Ischl
Tourismus-Geschäftsführer Stephan Köhl geht mit Jahresende

Stephan Köhl wurde im Mai 2018 als Nachfolger von Robert Herzog vorgestellt.
  • Stephan Köhl wurde im Mai 2018 als Nachfolger von Robert Herzog vorgestellt.
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Im Herbst 2018 übernahm Stephan Köhl den Posten des Geschäftsführers beim Tourismusverband Bad Ischl. Nun wurde per Aussendung bekannt gegeben, dass der Vertrag mit Jahresende aufgelöst wird.

BAD ISCHL. 2018 hatte sich Stephan Köhl unter 48 Bewerbungen durchgesetzt und seine Liebe zum Salzkammergut bekundet. Nun dürfte diese – zumindest ein Teil davon – erloschen sein: "Auf beiderseitigen Wunsch hin werden der Tourismusverband Bad Ischl und der Geschäftsführer zum Jahresende einvernehmlich den Geschäftsführer-Anstellungsvertrag auflösen", heißt es in einem Rundschreiben des Ischler Tourismusverbandes. Stephan Köhl bleibt bis Jahresende als Geschäftsführer des TVB und der Event GmbH im Amt. Er werde eine geordnete Übergabe an seine/n Nachfolger/in sicherstellen.  Im Aufsichtsrat werde man nächste Woche das genaue Procedere für eine überregionale Ausschreibung inklusive eines detaillierten Anforderungsprofils besprechen. "Es ist schön, dass wir hier nicht unter Zeitdruck handeln müssen sondern professionell die beste Person für diesen Posten bzw. für Bad Ischl suchen können", heißt es im Aufsichtsrat.

"Es liegt in der Natur der Sache, dass die eine oder andere Erwartung nicht erfüllt werden konnte."

Stephan Unterberger, Aufsichtsrats-Vorsitzender des Ischler Tourismusverbandes

"Wir befinden uns aktuell in einer für die Tourismusbranche insgesamt äußert problematischen und in diesem Ausmaß noch nie dagewesenen Krise. Herr Köhl hatte schon nach kurzer Einarbeitung mit massiven und sich ständig ändernden Pandemie-Restriktionen zu kämpfen", so Stephan Unterberger, Aufsichtsrats-Vorsitzender des Ischler Tourismusverbandes. Und weiter: "Dieser tatsächlich schwierige Pfad zwischen Aktivität und vorausschauendem Abwarten wird von verschiedenen Seiten immer unterschiedlich beurteilt werden. Es liegt in der Natur der Sache, dass die eine oder andere Erwartung nicht erfüllt werden konnte."

Unterberger: "Trennung quasi als Freunde"

"Der gesamte Aufsichtsrat schätzt Stephan Köhl als verlässlichen Menschen. Es gab lediglich unterschiedliche Sichtweisen über die zukünftigen Arbeitsschwerpunkte der GF. Wir haben aber nach wie vor volles Vertrauen in die Professionalität von Stephan Köhl", so Unterberger. Köhl werde in diesem Sommer noch alle Geschäfte erfolgreich über die Bühne bringen und eine reibungslose Übergabe an die neue Geschäftsführung gewährleisten. "Keine Seite wirft der anderen etwas Schwerwiegendes vor. Wir trennen uns gut und in bestem Einvernehmen - quasi als Freunde."


Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
11 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen