Laufsport
Traunsee Halbmarathon lockte 1.300 Läufer ins Salzkammergut

Endris Seid beim Zieleinlauf.
99Bilder
  • Endris Seid beim Zieleinlauf.
  • Foto: Harald Tauderer Photography
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Das Laufspektakel für die ganze Familie war ein voller Erfolg. Knapp 1.300 Läufer starteten pünktlich um 19.08 Uhr  in Ebensee und liefen für exakt 21,0975 Kilometer entlang des malerischen Traunsees bis nach Gmunden.

GMUNDEN. Seid Endris setzte sich nach 1 Stunde, 11 Minuten und 30 Sekunden durch. Ein musikalisches Feuerwerk zum Abschluss über dem Traunsee, machte den zweiten Traunsee Halbmarathon zu einem unvergesslichen Fest. Neben dem sportlichen Kräftemessen mit der Zeit und zahlreichen Läufern, bot der Traunsee Halbmarathon eine ganz besondere „Zeitmessung“. Knapp 600 Läufer waren vor dem Sonnenuntergang um 21.08 Uhr im Ziel in Gmunden und verdienten sich damit die begehrte Auszeichnung „Sun-Finisher“. Die schnellste Frau am Traunsee war auch in diesem Jahr Cornelia Stöckl-Moser. Mit einer sensationellen Zeit von einer Zeit von 1 Stunde, 18 Minuten und 17 Sekunden, überquerte sie als fünfte Läuferin die Ziellinie. In Summe erreichten die Läufer schließlich bis 22.30 Uhr – einige von ihnen wurden mit einem atemberaubenden Musikfeuerwerk über dem Traunsee empfangen – das Ziel.

Musik per Facebook ausgewählt

Auch die Zuseher, die die Läufer entlang der Motivationsmeile auf der Esplanade anfeuerten, konnten nach der Siegerehrung gemeinsam mit den „Sun-Finishern“ und „Moon-Shinern“ das Feuerwerk über dem Traunsee genießen. Fans des Traunsee Halbmarathons konnten dieses Jahr via Facebook über die musikalische Untermalung des Feuerwerks entscheiden. So erstrahlte der Traunsee zu „Don’t stop believing“ (Journey) und „Fireworks“ (Katy Perry) unter vielen bunten Farben.
„Der Traunsee Halbmarathon 2019 war ein voller Erfolg! Wir möchten uns bei allen Partnern, Unterstützern und Läufern herzlich bedanken und freuen uns auf den dritten Traunsee Halbmarathon am 20. Juni 2020!“, so das Organisationsteam rund um Andreas Berger.
Bei coolen Beats wurde die „kürzeste“ Samstagnacht kurzerhand zum Tag gemacht und die zahlreichen Läufer und Fans feierten die großartigen Erfolge.

Fotos: Harald Tauderer Photography

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen