Eine Chronologie des Scheiterns

Die Saline entschied sich im Dezember 2011, die Immobilie am Auböckplatz in der Ischler Innenstadt nicht zu verkaufen.
2Bilder
  • Die Saline entschied sich im Dezember 2011, die Immobilie am Auböckplatz in der Ischler Innenstadt nicht zu verkaufen.
  • hochgeladen von Thomas Kramesberger

24. Oktober 2011: 28 Millionen Euro wollten Investoren – unter Federführung der Steyrer Braunsberger Holding – am Salinenareal in Bad Ischl inves-tieren. Dort sollte ein 20.000 Quadratmeter großes Einkaufszenturm mit 9300 Quadratmeter Verkaufsfläche, Tiefgarage und eigener Verkehrslösung entstehen.

5. Dezember 2011: Der Plan ging so lang gut, bis am 5. Dezember 2011 Anrainer Wind von den Plänen bekamen. Sie – überwiegend Zweitwohnungsbesitzer – machten ihrem Ärger über die Pläne mit unzähligen Leserbriefen und persönlichen Vorsprachen bei Poltikern Luft.

15. Dezember 2011: Bedenklicher Höhepunkt der Anrainer-Wut war eine „Politiker-Beschimpfung“ während der Dezember-Sitzung des Bad Ischler Gemeinderats, obwohl die Stadtpolitik zu keinem Zeitpunkt in die Verhandlungen zwischen Saline und Baunsberger eingebunden war.

18. Dezember 2011: Aufgrund des intensiven Anrainer-Gegenwinds wurden die Verkaufsverhandlungen zwischen Braunsberger und Saline am 18. Dezember seitens der Salinen Austria beendet. Vorstandsvorsitzender Stefan Maix teilte in einer Stellungnahme an die Presse mit, „nach intensiver Prüfung der Sachlage die „Liegenschaft Salinenplatz/Auböckplatz nicht zu
veräußern“.

Mehr zu den aktuellen EKZ-Plänen in Bad Ischl finden Sie hier

Die Saline entschied sich im Dezember 2011, die Immobilie am Auböckplatz in der Ischler Innenstadt nicht zu verkaufen.
Das EKZ in der Götzstraße könnte schon bald den Besitzer wechseln.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen