Regionen kennenlernen
Wirtschaftslandesrat Achleitner "on tour"

Die OÖVP Scharnstein nutzte die Gelegenheit in der WKO Gmunden mit Markus Achleitner wirtschaftliche und touristische Themen zu diskutieren.
  • Die OÖVP Scharnstein nutzte die Gelegenheit in der WKO Gmunden mit Markus Achleitner wirtschaftliche und touristische Themen zu diskutieren.
  • Foto: ÖVP Gmunden
  • hochgeladen von Kerstin Müller

SALZKAMMERGUT. Im Jänner startete der neue Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner seine Tour durch alle oberösterreichischen Bezirke. Am Montag, 11. Februar, machte er Station im Salzkammergut und besuchte dabei in der WKO Gmunden eine Bezirksparteileitungssitzung mit vielen OÖVP-Funktionären. „Nach den ersten Wochen in meiner neuen Funktion ist es mir wichtig, in die Regionen zu kommen, mir selbst ein Bild zu machen und aus erster Hand im Gespräch mit den Menschen zu erfahren, was die Anliegen und Wünsche an das Zukunftsressort sind, erklärt Wirtschaftslandesrat Achleitner. Anhand seiner wirtschaftspolitischen Strategie „Fit for Future – OÖ 2030“ zeichnete er ein Zukunftsbild unseres Bundeslandes und stellte die dafür erforderlichen Maßnahmen vor, um Oberösterreich erfolgreich weiter zu entwickeln und zukunftsfit zu machen. Im Anschluss an die Veranstaltung stand der neue Wirtschafts-Landesrat für persönliche Gespräche zur Verfügung, denn er wollte vor Ort hören, wo der Schuh drückt und welche Anliegen im Bezirk und in den Gemeinden am Tisch liegen. Denn: „Politik findet nicht hinter dem Schreibtisch statt, sondern im Gespräch mit Menschen und dafür werde ich mir in den nächsten Monaten noch ausgiebiger als sonst Zeit nehmen“, betont Wirtschaftslandesrat Achleitner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen