18.11.2016, 10:11 Uhr

Advent, Advent im Wildpark Grünau

(Foto: Sandra Lankmaier)
GRÜNAU. Mit dem „Advent im Wildpark“ endet ein erfolgreiches Veranstaltungsjahr in einer der beeindruckendsten Naturkulissen Oberösterreichs. Auch heuer erwarten die Betreiber des Wildparks Grünau eine Vielzahl von Besuchern. Im letzten Jahr konnte man 5000 Gäste begrüßen!
Dies ist einer der Gründe, warum die Veranstaltung heuer wieder an zwei Tagen stattfindet!


Das abgelaufene Jahr war geprägt von einem interessanten und abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm, wie z.B. der Walpurgisnacht, dem Sommerfest, dem Naturerlebnistag etc. Den krönenden Abschluß bildet auch heuer wieder der „Advent im Wildpark“, der nun übrigens zum achten Mal stattfindet. Vergangenes Jahr kamen über 5000 Besucher, um das erste Advent-Wochenende mit dem „Bratwürstlsonntag“ in einer besonderen Naturlandschaft zu erleben.


Zwei Tage Adventstimmung
Heuer werden die Tore wieder am Samstag, 26. 11. um 14 Uhr geöffnet! Bis um 19 Uhr besteht Gelegenheit zum Einkauf. Am Sonntag, 27. 11. freut man sich zwischen 10 und 17 Uhr auf Besucher.


Gute Gelegenheit für regionale Weihnachtsgeschenke
Aufgrund der vergrößerten Ausstellungsfläche werden heuer insgesamt 40 ausgewählte Aussteller ihre Arbeiten und Kunstwerke präsentieren. Diese reichen von handgemachten „Taschenfeitln“ und Taschen über Schnäpse, Kekse bis hin zu Ton- und Filzarbeiten u.v.m. Wie auch im letzten Jahr wird der „Motorsagla“, ein Motorsägenkünstler, während des Marktes live eine Skulptur schnitzen und auch seine Kunstwerke zum Kauf anbieten.

Weihnachtliche Stimmung und Düfte
Für weihnachtliche Stimmung und Düfte sorgen bei Live-Musik diverse Maronibrater sowie Punsch- und Glühmoststände. Passend zum „Bratwürstlsonntag“ gilt diesen Leckerbissen die besondere Aufmerksamkeit. Die frischen „Holzknechtnocken“ seien an dieser Stelle noch als echter Geheimtip erwähnt.
Musikalisch werden beide Tage ausreichend umrahmt. Am Samstag erfreuen die Scharnsteiner Blechbläser, eine Abordnung des Musikvereines Scharnstein- Redtenbacher.
Am Sonntag stimmt die „Gerstlmusi“ ein, ehe das Männerquartett aus Kirchham weihnachtliche Klänge verbreiten.

Besuch bei Steinbock "Alexa"
An diesem Wochenende darf man sich einen Spaziergang durch den Wildpark, der sich vielleicht bereits winterlich zeigt, nicht entgehen lassen. An beiden Abenden bringen offene Feuer, Laternen und Fackeln eine ganz besondere Atmosphäre in den Wildpark.
Übrigens, auch die „berühmte“ kleine Steingeiß „Alexa“, die in den letzten Monaten von Hand aufgezogen werden mußte, nachdem Ihre Mutter bei der Geburt verstorben ist, ist mittlerweile bei ihrem Rudel im Wildpark Grünau eingezogen! Eine gute Gelegenheit also, den Besuch beim „Advent im Wildpark“ auch mit einem Spaziergang zu „Alexa“ zu verbinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.