17.10.2017, 08:19 Uhr

Vom Führerschein bis zum Feriencamp: Rotary Club hilft Pflegekindern

Das Nikolauskonzert in Bad Ischl ist nicht nur ein Kulturgenuss. Mit dem Erlös werden jedes Jahr soziale Härten ausgeglichen. (Foto: Wolfgang Stadler)
BAD ISCHL. Das Nikolauskonzert des Rotary Clubs in der Pfarrkirche Bad Ischl ist nicht nur ein kultureller Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit, es steht auch immer ganz im Zeichen der Solidarität. Der Erlös des letztjährigen Nikolauskonzertes wurde dem Verein der Pflegeeltern „Plan B“ gewidmet. Der Verein hat einen Sozialfonds eingerichtet und mit diesem Geld werden Ausgaben für Pflegekinder, die weder von Versicherungen noch von anderen Einrichtungen getragen werden, übernommen. So werden beispielswiese Kosten für teure Hörgeräte, Zahnspangen oder für notwendige Erholungs­aufenthalte vom Sozialfonds des Vereins Plan B getragen.

Benachteiligte Pfegekinder unterstützt

Der Rotary Club Bad Ischl hatte es sich 2017 zur Aufgabe gemacht, Erträge aus dem Nikolauskonzert 2016 benachteiligten Pflegekindern zukommen zu lassen. „Konkret wurde einem Mädchen, das eine Lehre in einem Tourismusbetrieb im Salzkammergut begonnen hatte, mit der Finanzierung des Führerscheins geholfen. Das Mädchen hätte die Lehre nicht antreten können, da der Betrieb mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar war. Erst die Finanzierung des Führerscheins machte den Lehrantritt möglich“, nennt man Rotary Club ein Beispiel. Ein weiterer Unterstützungsfall betraf eine Familie mit drei Pflegekindern. Die Pflegemutter ist erst kürzlich verstorben und der Pflegevater benötigte aufgrund der hohen Belastungen dringend eine Auszeit. So ermöglichte der Rotary Club kurzfristig die Teilnahme der drei Kinder an einem Feriencamp. „Solche und ähnliche Fälle werden aus der Initiative „Nikolauskonzert“ unterstützt“, betont Robert Oberfrank vom Rotary Club Bad Ischl, und führt aus: „Diese Hilfe wird erst durch die vielen Sponsoren aus der heimischen Wirtschaft ermöglicht. Dafür dürfen wir uns einerseits herzlich bedanken und andererseits die Einladung aussprechen, uns auch in diesem Jahr zu unterstützen.“

Konzert ab 7. Dezember

Die Vorbereitungen für das heurige Konzert, das wie gewohnt am 7. Dezember stattfindet, laufen jedenfalls bereits auf Hochtouren. Beginnend um 18 Uhr mit dem Turmblasen am Vorplatz der Stadtpfarrkirche Bad Ischl, wird die Gruppe ALMA (diese Formation eröffnete 2017 die Wiener Festwochen) mit der Bürgerkapelle konzertieren. In diesem Jahr ist geplant, Kinder aus dem Salzkammergut, die vom Schicksal besonders hart getroffen wurden, direkt zu unterstützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.