14.11.2016, 10:08 Uhr

Abwechslungsreiche Sprachreise führte Tourismusschüler nach Italien

Sightseeing mit vielen Highlights - so beschrieben die Schüler die Reise nach Italien. (Foto: TC Bad Ischl)

BOLOGNA. Die Italienisch-Sprachgruppe der 4 Hla und 5 Hla der Tourismusschulen Bad Ischl verbrachte gemeinsam mit Helga Kraxberger eine spannende Sprachwoche in der Emilia-Romagna.

Neben dem regelmäßigen Unterricht in einer Sprachschule mit Native Speakern war das „Highlight“ der Woche der Ausflug in die Hauptstadt der Region, Bologna, mit den vielen Geschäften, Boutiquen und Lokalen. Die Verkostung regionaler Köstlichkeiten wie Parmesan, Prosciutto, Mortadella, Tortellini, etc. war natürlich auch ganz wichtig.
Ein Ausflug aufs Land, in das bezaubernde Städtchen Vignola, stand auch am Programm. Dort wurde das mittelalterliche Schloss Vignola besichtigt und in einer echten „Acetaia“ konnte man die komplexe Herstellung des Aceto balsamico tradizionale erleben.
Für die drei Burschen war der Besuch des neuen Ferrari Museums ein Highlight. Enzo Ferrari, Gründer der weltberühmten Automarke, wurde ja in Modena geboren. Moritz Preiner meinte: "Es war das schönste Gefühl, neben meinem Lieblingsauto – einem La Ferrari Baujahr 2013 – zu stehen." Die Mädchen genossen hingegen das Shoppen in Bologna.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.