29.11.2016, 08:00 Uhr

Frauenberatungsstelle hisste Fahne gegen Gewalt an Frauen

Sichtbar auf die Gewalt an Frauen hinweisen – das war und ist das Ziel von "Terres des Femmes". (Foto: www.badischl.at)

BAD ISCHL. Mit dem Aufruf und der zugehörigen Fahne „frei leben – ohne Gewalt“ setzt Terres des Femmes jedes Jahr rund um den 25. November, dem internationalen Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen!“ ein weithin sichtbares Zeichen gegen tägliche Gewalt an Mädchen und Frauen.

Auch heuer folgte die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut diesem Aufruf. Gemeinsam mit Politikern aus Bad Ischl und interessierten Frauen und Männern wurde die Fahne am 24. November vor der Trinkhalle in Bad Ischl gehisst. Dieses Zeichen dient dazu, uns allen ins Bewusstsein zur rufen, dass diese Gewalt tatsächlich stattfindet – im Familien, Freundes- und Bekanntenkreis – und dass es Wege und Möglichkeiten gibt aus dieser Gewaltspirale auszubrechen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.