11.06.2017, 14:59 Uhr

Lerne Deine Heimat kennen: Schloss Traunsee

Bereits bei der Anfahrt von Gmunden nach Altmünster, wird man am Ortsbeginn von diesem malerischen Juwel auf der rechten Seite begrüßt.

Auf einer Erhebung, auch liebevoll Württemberg genannt, in der Pensionatstraße befindet sich das Schloss Traunsee, welches einen traumhaften Blick zum Traunstein, dem Traunsee ins Salzkammergut bietet.

Ursprünglich wurde das Schloss als Villa zwischen 1872 und 1875 von Herzog Philipp von Württemberg als Sommerresidenz für seine Gemahlin erbaut. Daher hat damals das Schloss den Namen „Villa Maria Theresia“ erhalten. Aber bekannt wurde das Gebäude als Schloss Württemberg, so wie es auch heute noch genannt wird.
Der Architekt Heinrich Adam wurde mit der Planung und dem Bau beauftragt – das im Renaissancestil erbaute Gebäude wurde fertiggestellt und 1878 bis 1880 um eine Schlosskapelle durch Heinrich von Ferstl – dieser plante und erbaute auch die Votivkirche - erweitert.
Das Gebäude wurde in Form eines unregelmäßigen Rechtecks ausgeführt und die Türme von Satteldächern eingedeckt.

Im zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude als Marineschule und von 1946 bis 1981 als wirtschaftliches Gymnasium genutzt. Seit 1969 befindet sich das Schloss und der etwa 20 ha große Park im Besitz der Republik Österreich.
Seither wird es als Internat für das nebenan befindliche Bundesrealgymnasium geführt. Weiters finden auch immer wieder Kulturveranstaltungen statt, sowie als Location für romantische Hochzeiten in Zusammenarbeit mit dem Standesamt der Gemeinde Altmünster.
Zu empfehlen sind auch erholsame Spaziergänge am ausgedehnten Wegenetz „im Württemberg“.
Bericht und Fotos:Wilfried Fischer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.