28.09.2017, 08:00 Uhr

Making-of: So wird Zeitung gemacht

Tatjana Zehetner beim Feinschliff an ihren Berichten.
GMUNDEN. Kurz vor der Produktion der LehrlingsRundschau traf sich die Redaktion der BezirksRundschau Salzkammergut mit den Lehrlingsredakteuren in der Gmundner Geschäftsstelle. Gemeinsam wurden jene Berichte, die Tatjana Zehetner, Moritz Derflinger und Moritz Keferböck in den Wochen zuvor erarbeitet hatten, besprochen und "Zeitungsfertig" gemacht. "Mir ist die Erstellung der verschiedenen Berichte eigentlich sehr leicht gefallen", so Zehetner. "Deutsch ist auch in der Schule schon immer eines meiner Lieblingsfächer gewesen und das Schreiben macht mir einfach Spaß." Mit der Online-Plattform meinbezirk.at hatte die GEG-Mitarbeiterin vorher noch nie zu tun: "Das System ist eigentlich sehr selbsterklärend. Wer Erfahrug mit Facebook & Co hat, sieht hier auf jeden Fall einige Parallelen. Zum Beispiel das Hochladen von Fotos."
Moritz Derflinger führte mit Stefan Schmid, Kommandant der FF Reindlmühl, ein Interview, um die Arbeit der Feuerwehr zu porträtieren. "Stefan hat sich sehr über das Gespräch gefreut und kann es gar nicht erwarten, bis er den Bericht in der BezirksRundschau nachlesen kann." Das System von meinbezirk.at hat Derflinger überzeugt: "Auch nach der Kooperation mit der BRS im Zuge der Lehrlingsrundschau werde ich sicher ab und zu einen Bericht als Regionaut veröffentlichen." Moritz Keferböck erzählte, dass ihm das Berichte schreiben leicht fiehl. Dass er ein Foto in seinem doch etwas "ausgefallenen" Ausbildungsberuf als Molkereifacharbeiter machen durfte, war für ihn auch etwas Besonderes. "Es war auch interessant, dass ich durch die Arbeit an den Berichten viele neue Einzelheiten über die Firma erfahren konnte", freut sich Keferböck. In diesem Punkt stimmten alle Lehrlingsredakteure überein.
Aber auch Redaktionsleiterin Kerstin Müller war mehr als zufrieden: "Ich freue mich, dass die drei mit solchem Feuereifer bei der Sache waren. Die Inhalte wurden nicht nur pünktlich geliefert, sondern waren auch wirklich ansprechend zu lesen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.