17.01.2018, 10:30 Uhr

Nichts für Warmduscher: Leidenschaft Eisschwimmen

Probeschwimmen im Obertrauner Strandbad bei Schnee und 4,6 Grad Wassertemperatur. (Foto: Schwarzlmüller)
OBERTRAUN. In Obertraun fand ein nicht alltäglicher Vortrag übers Eisschwimmen statt – und ein Probeschwimmen gab es auch. Bereits am Nachmittag stand der Extremschwimmer Josef Köberl, dzt.in Wien lebend aber als gebürtiger Grundlseer an die kalten Salzkammergut-Temperaturen gewöhnt, einigen „Unerschrockenen“ im Strandbad Obertraun zur Seite, die selbst ins buchstäblich kalte Wasser gingen. Sieben Personen schafften es dabei auch und schwammen einige Runden im 4,6 Grad kalten Wasser.
Anschließend ging es in den gut geheizten Obertrauner Gemeindesaal. Josef Köberl, Extremschwimmer aus Leidenschaft und in der Szene als Gründer der Ice Swimming Association Austria bekannt, stand einer stattlichen Anzahl von Interessierten Rede und Antwort. Er brachte dabei mit seinem Impulsvortrag übers Eisschwimmen die Zuhörer zum Stauen und sorgte mit einigen Anekdoten zum Schmunzeln. Er gab ganz einfache Tipps, wie man sich am besten auf das kalte Wasser auch zu Hause vorbereiten kann, in den inneren „Schweinehund“ leichter überwindet. So kann man ganz einfach mit Wechselduschen beginnen und sich Schrittweise an die kühlen Temperaturen gewöhnen.
Hier gibt es Infos zum IceSwimming im/am Hallstättersee am 1. Märzwochenende
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.