21.11.2016, 13:55 Uhr

Ohlsdorfer entscheiden Badminton-Derby gegen Vorchdorf für sich

Erfolgreichster Vorchdorf-Spieler im Derby gegen Ohlsdorf war Erik Seiwald. (Foto: Jürgen Steppan)

OHLSDORF. Mit argen Personalnöten ging UBC Vorchdorf ins Bundesliga Derby gegen Union Ohlsdorf – letztlich fehlte nicht viel zur Überraschung bei der knappen 3:5-Auswärtsniederlage.

„Nur kein Debakel,“ lautete die Devise der Vorchdorfer vor dem Spiel, die wie zuletzt auf Zita Banhegyi und Peter Moritz verzichten mussten. Die erste positive Überraschung vollbrachten Manuel Weber und Erik Seiwald mit dem Zweisatzsieg im Doppel. Verlässlich wie immer sicherte Miriam Gruber im Dameneinzel den zweiten Punkt für Vorchdorf. Zu seinem ersten Saisoneinzelsieg kam Erik Seiwald gegen Thomas Wimmer – damit blieb Vorchdorf bis zuletzt im Spiel. Leider gingen danach sowohl das Topeinzel und das Mixed jeweils in drei Sätzen verloren, womit die Derbyniederlage mit 3:5 feststand.
"Letztlich fehlte uns ein wenig das Glück", zeigte sich UBC-Obmann Harald Starl trotz der Niederlage größtenteils mit der Leistung seines Teams zufrieden.
In drei Wochen empfangen die Vorchdorfer am Samstag, 10. Dezember, ab 15 Uhr den VC Alkoven im direkten Duell um die „rote Laterne“..
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.