15.11.2016, 10:16 Uhr

Gmundner Keramik weiter im Aufschwung

(Foto: Gmundner Keramik)
GMUNDEN. Dank erfolgreichen Innovationen kann das Traditionsunternehmen Gmundner Keramik auch 2016 auf ein ertrag- und ereignisreiches Jahr zurückblicken. Die Markteinführung des neuen Designs Pur Geflammt und die Eröffnung der Erlebniswelt am Standort Gmunden sind die zwei der Erfolgsfaktoren des Jahres. „Gestützt durch diese Innovationen konnten wir heuer erneut ein Umsatzwachstum in der Höhe von 4 % verzeichnen. In einem gesättigten Markt schaffen wir es, uns durch zukunftstaugliche, innovative Ideen zu profilieren“, erklärt Gmundner Keramik Geschäftsführer Jakob von Wolff. Vor allem die Produktinnovation Pur Geflammt hat alle Erwartungen übertroffen und spricht erfolgreich neue Kunden mit anderem Stil an. „Am beliebtesten ist Pur Geflammt in traditionellem Grün, hier haben wir bis Ende Oktober bereits über 12.000 Stück verkauft. Kommt es jedoch zu Neuausstattungen oder Hochzeitstischen, liegt ganz klar Pur Geflammt Rot an erster Stelle. In unseren Geschäften erreichen die Neuausstattungen mit Pur Geflammt Rot schon jetzt ca. 50 % der Neuausstattungen mit dem traditionell Grüngeflammten“, berichtet von Wolff. Bis Ende Oktober 2016 wurden rund 9.500 Stück des neuen Designs Pur Geflammt Rot und rund 7.700 Stück Pur Geflammt Grau verkauft.

Die Eröffnung der neuen Erlebniswelt schlägt sich ebenso in beeindruckenden Besucherzahlen nieder: In nur vier Monaten verzeichnete die Manufaktur rund 10.000 Besucher – was eine Steigerung um 50 % im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.
Darüber hinaus tragen auch die beiden Brand-Stores in Salzburg und Wien zum Erfolg von Gmundner Keramik bei. „Unsere Brand-Stores haben alle Erwartungen übertroffen. Wir sind sehr zufrieden mit beiden Standorten an denen die Gmundner Kermik Wertekultur und Produktqualität sehr geschätzt wird“, informiert Jakob von Wolff.

Produktinnovation 2016: Pur Geflammt

Inspiriert durch den Klassiker Grüngeflammt erweiterte Gmundner Keramik im Februar 2016 das Geflammte Sortiment. Leichter, reduzierter und zeitgemäßer als das geflammte Original, wurde die Design-Neuheit Pur Geflammt erstmals auf der „Ambiente“, der weltgrößten Konsumgütermesse in Frankfurt, vorgestellt. „Das Feedback ist nach wie vor überwältigend. Pur Geflammt liegt in Österreich bei Hochzeitstischen schon jetzt vor dem traditionellen Grüngeflammten. Dies zeigt einmal mehr, dass wir mit Pur Geflammt genau den Puls der Zeit getroffen haben“, freut sich Jakob von Wolff.
Das neue Design ist durch seine leichte und reduzierte Linienführung eine Hommage an das seit 300 Jahren beliebte Design Grüngeflammt, und steht für Tradition, Herkunft und Handwerkskunst. Durch seine Reduziertheit und Individualität passt Pur Geflammt perfekt zu gepflegter Tischkultur und will Kunden in neuer Stilwelt ansprechen, erklärt von Wolff: „Pur Geflammt kann wunderbar mit dem traditionellen Geflammten kombiniert werden. Daher möchten wir unsere bestehenden Kunden zum Ergänzen und Erweitern anregen und bieten ihnen verschiedene Farben und Formen als stilechte Kombination für den Esstisch.“ Pur Geflammt ist aktuell in traditionellem Grün, leuchtendem Rot und elegantem Grau erhältlich.

Erfolgsfaktor Erlebniswelt in Gmunden

Ein weiteres Highlight des Jahres 2016 ist die neue Erlebniswelt der Gmundner Keramik Manufaktur. Nach einem Jahr Umbau wurde diese gemeinsam mit Starkoch Alfons Schuhbeck im Juni feierlich eröffnet. Hauptziel der Manufaktur ist es, ein Erlebnis rund um die Marke Gmundner Keramik und das Produkt zu bieten, erklärt von Wolff: „In der neuen Manufakturführung wird nicht nur ein ausführlicher Einblick in die Herstell- und Malerwerkstätten geboten, sondern es kann auch Ton mit allen Sinnen erlebt werden.“ So können Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen und sehen, wie mit viel Liebe und Handwerkskunst beim Drehen, Glasieren, Malen, Flammen und Brennen Gmundner Keramik gefertigt wird.
In einem Atelier kann aber auch selbst Hand angelegt werden: Unter fachkundiger Anleitung können Besucher mit original Farben, Formen und Werkzeugen Keramik selbst bemalen und ihr persönliches Unikat fertigen. Dabei werden hausgemachte Mehlspeisen und Kaffee auf dem Original Grünen Hirschen serviert. Dass das neue Konzept erfolgreich ist, zeigen nicht nur die steigenden Besucherzahlen, weiß der Geschäftsführer: „Unsere Malworkshops sind ein voller Erfolg. Allein im August wurden über 1.500 selbstbemalte Keramikstücke in die ganze Welt verschickt!“, Die Manufakturführung beinhaltet darüber hinaus eine Ton-Taststation sowie eine Ausstellung wertvoller und verrückter Stücke aus dem letzten Jahrhundert der Firmengeschichte.

Optimal an die Anforderungen des Tourismus angepasst sind auch die neuen Öffnungszeiten der Erlebniswelt, erläutert Jakob von Wolff: „Das Erlebnisangebot wird unabhängig von den Fertigungszeiten, also auch am Wochenende geboten. Wir haben nun ganzjährig, wetterunabhängig und im Sommer auch sonntags geöffnet.“

Erwartungen an das Weihnachtsgeschäft

Die Winteredition „Toni - der Skifahrer“ hat sich mittlerweile als feste Größe im Weihnachtssortiment etabliert. Verkörpert sie doch die pittoreske Winterwelt der österreichischen Alpen. Vielleicht findet Toni deshalb vor allem in Salzburg und Tirol den meisten Anklang bei den Kunden. Frühstücksbecher, Müslischale und Dessertteller zählen dabei zu den absoluten Bestsellern bei „Toni – der Skifahrer“. Darüber hinaus gibt es noch Servietten und eine eigene Glasserie der Winteredition. „Das Weihnachtsgeschäft ist wieder entscheidend für das Gesamtergebnis 2016. Toni spielt wie jedes Jahr eine große Rolle“, erzählt Jakob von Wolff. Erhältlich ist „Toni – der Skifahrer“ in den Farben Grün, Grau und Rot.

Zukunftspläne und Visionen

Die aktuellen Marktentwicklungen und der Trend in Richtung Qualität und Handarbeit zeigen einmal mehr die Bedeutsamkeit von Innovation in der Keramikbranche. Daher bekennt sich Gmundner Keramik auch in Zukunft zu traditionellen Werten und legt dabei großen Wert auf Service und Innovation, informiert Jakob von Wolff: „Investitionen in die Vertriebsstrukturen wie IT, Lager und Logistik tragen maßgeblich zur Bewältigung der Saisonalität bei. Die neue Website und der neue Webshop sind wichtige Komponenten unseres Angebots, die wir auch zukünftig weiter ausbauen möchten.“

Für 2017 steht außerdem schon die nächste Sortimentserweiterung auf dem Plan: Aufgrund des großen Erfolges ist Pur Geflammt ab 2017 in zwei neuen Farben erhältlich. „Passend zum Frühling wird Pur Geflammt dann auch in den Farben Blau und Gelb verfügbar sein. Diese Sortimentserweiterung bringt weitere einzigartige Kombinationsmöglichkeiten mit sich, mit denen sich unsere Kunden noch individueller einrichten können“, gibt Jakob von Wolff einen Ausblick auf 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.