08.11.2017, 20:00 Uhr

Sicherheits-Tipps für Betriebe

Robert Oberfrank, Walter Hölczli, Markus Hufnagl und Martin Ettinger laden zur Veranstaltung am 13. November ein. (Foto: Kerstin Müller)

Bezirkspolizeikommando und WKO geben am 13. November Tipps für Sicherheit für Unternehmen.

GMUNDEN. "Sicherheit ist nicht nur ein wichtiges Thema für Unternehmen, Sicherheit ist auch ein bedeutender Standortfaktor. Kriminelle Handlungen stellen eine Bedrohung für die Betriebe in der Region dar, denn die Straftäter gehen immer professioneller vor. Gleichzeitig werden die Verbrechen immer komplexer, zum Beispiel im Bereich der Wirtschafts- und Computerkriminalität. Digitalisierung, E-Business und Sicherheit sind Themenbereiche, die untrennbar miteinander verbunden sind und die Betriebe aller Größen und Branchen gleichermaßen betreffen", sagt Martin Ettinger, Obmann der WKO Gmunden. Im Rahmen der Veranstaltung am 13. November gibt das Bezirkspolizeikommando Tipps zur Verhinderung von Einbrüchen und Diebstählen, zum Erkennen von Tätern sowie für den eigenen Schutz und dem der Mitarbeiter gegen persönliche Angriffe. Bezirkspolizekommandant Walter Hölczli wird aufzeigen, wie die Hilfestellung der Polizei rasch und unkompliziert erfolgen kann und er stellt die polizeilichen Strukturen im Bezirk vor. Gruppeninspektor Alois Knapp vom Landeskriminalamt OÖ. geht auf Cyber-Angriffe auf Unternehmen ein. Er zeigt auf, wo die Gefahren lauern und welche Möglichkeiten Kriminelle nützen, um Schäden in den Unternehmen anzurichten. Weiters erhalten die Teilnehmer Tipps, wie sie ihren Betrieb "Cyber-Fitter" machen können. Chefinspektor Kurt Slupetzky, Kriminalhauptsachbearbeiter im Bezirk, stellt aus seiner täglichen Praxis Diebstahls- und Einbruchsfälle sowie mögliche Präventionsmaßnahmen vor. Einen Überblick über die Möglichkeit von Versicherungsabschlüssen gegen Einbruch & Co gibt Georg Eisenzopf, Geschäftsführer der SIVAG.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.