Hilde Neulinger
Der Florian ging an ein Ehrenamtsmultitalent

BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler, OÖ Versicherungsgeneraldirektor Josef Stockinger, Schärdings Bezirkssiegerin Hilde Neulinger und Landeshauptmann Thomas Stelzer.
13Bilder
  • BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler, OÖ Versicherungsgeneraldirektor Josef Stockinger, Schärdings Bezirkssiegerin Hilde Neulinger und Landeshauptmann Thomas Stelzer.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Judith Kunde

Hilde Neulinger ist Schärdings Bezirkssiegerin – sie erhielt den Ehrenamtspreis Florian. 

FREINBERG (juk). Bei der Feier im Ursulinenhof nahm die 77-jährige Freinbergerin vergangene Woche den Preis für außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement persönlich entgegen: "Gut, dass ich nicht geschreckt bin", scherzte Hilde Neulinger auf der Bühne. Was Ehrenämter angeht ist Neulinger ein wahres Multitalent: Kirche, Kultur und karitativer Einsatz sind ihre drei Steckenpferde: "Ich kann einfach nicht Nein sagen. Und ich mach es auch gern", so Neulinger. Überreicht wurde ihr der Preis von Landeshauptmann Thomas Stelzer, Generaldirektor der Oberösterreichischen Versicherung Josef Stockinger und BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler. 

Mesnerin, Krankenkommunion und Verfassen von liebevollen Gedenktexten

Seit 18 Jahren gehört Hilde Neulinger in der Pfarre Freinberg zum Team der Mesnerinnen. "Das mache ich aus Dankbarkeit, weil mein Mann vor vielen Jahren eine schwere Krankheit überstanden hat." Gemeinsam mit ihrem Mann hält sie Wortgottesdienste. Menschen, die am Gottesdienst nicht mehr teilnehmen können, bringt Neulinger die Krankenkommunion nach Hause. Für Verstorbene verfasst sie den Lebenslauf und individuelle Fürbitten. Das kommt so gut an, dass sogar Fremde anrufen und um Formulierungen fragen.

24 Jahre Essen auf Rädern ausgefahren

Überhaupt liegt ihr Sprache im Blut: Sie hat das Freinberger Lied geschrieben und unzählige Mundart-Gedichte für Feierlichkeiten verfasst: "Der Herrgott hat mir ein Talent dafür gegeben." Bei der Gründung des Kulturkreises und der Theatergruppe in Freinberg war die 77-Jährige dabei. 2018 bekam sie das Große Ehrenzeichen des Amateur-Theater Verbandes verliehen und spielt bis heute: "Noch kann ich mir den Text merken." Für den Sozialdienst fährt Neulinger seit 24 Jahren Essen auf Rädern aus.

Anzeige
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Digitalisierte Arbeit

Die Beschäftigten im Handel spüren die Digitalisierung schon jetzt hautnah: Scan-ner-Kassen, die alle Daten aufzeichnen und Kassierer/-innen zu gläsernen Mitar-beitern/-innen machen. Selbstbedienungskassen, die Arbeitsplätze kosten. Massive Konkurrenz durch Online-Handel – gerade jetzt verstärkt in der Pandemie. Diese massiven Veränderungen führen zu großen Sorgen bei den Handelsange-stellten: Habe ich morgen noch meinen Arbeitsplatz? Erledigt meine Arbeit bald der Computer? Werden unsere...

Anzeige
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

AK-Future Days 2021
Arbeit der Zukunft: Um 1 Euro in das Ars Electronica Center

Arbeit ist ein wesentlicher Aspekt, über den wir uns als Menschen definieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für die Beschäftigten ist. Viele Fragen werden aufgeworfen: Wie könnte Arbeit in Zukunft aussehen? Wie kann diese weitreichende Veränderung so fair wie möglich gestaltet werden? Die Sonderausstellung "Die Arbeit in und an der Zukunft" im Linzer Ars Electronica Center (AEC) nähert sich diesen Themen in vier Bereichen. Für Mitglieder...

Anzeige
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt

Ein Schwerpunkt der AK-Future Days ist der Handel. Die erste Veranstaltung gibt es am Donnerstag, 17. Juni, von 16.30 bis 19.30 Uhr. Sie heißt „Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt“. Interessierte können zuhause vor Ihrem Computer einen informativen Vortrag und spannende Diskussionen erleben. Und sie können selbst auch an der Diskussion teilneh-men. Mit dabei sind als Experten: Anton Salesny von der Wirtschaftsuniversität Wien („Handel/Supermarkt der Zukunft“), Dominik...

AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen