Gesundheit
Wechsel in Augenarzt-Praxis in Andorf

3Bilder

Mit 1. April 2020 eröffnet die Gemeinschaftspraxis für Augenheilkunde und Optometrie Stephan Zweimüller und Josef Pretzl in Andorf.

ANDORF (ebd).  Zweimüller übernimmt die Ordination von Hartwig Jagsch, der sich in den Ruhestand verabschiedet. 
Bereits seit 2016 war Zweimüller an der Seite von Jagsch im Einsatz. Sein neuer Juniorpartner ist Josef Pretzl jun. – Sohn des ehemaligen Schärdinger Hausarztes Josef Pretzl – der das Team in Andorf künftig am Mittwochnachmittag und Freitagvormittag verstärken und auch weiterhin im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Ried tätig sein wird. 


Eingeschränkter Betrieb

Durch die Corona-Krise ist die Ordination bis auf weiteres nur eingeschränkt und ausschließlich für Notfälle geöffnet. „Unter Notfälle fallen plötzliche Sehverschlechterung, Auftreten von Blitzen oder Rußregen, schwere Entzündungen und Verletzungen", so Zweimüller zur BezirksRundschau. Bei Patienten mit chronischen Augenerkrankungen wird individuell entschieden. Routinekontrollen, wie etwa die Anpassung einer Brille oder normale Vorsorgeuntersuchungen, werden derzeit nicht durchgeführt." Wie Zweimüller betont, wird in der Ordination mit Masken gearbeitet und ständig desinfiziert. "Wir schauen, dass so wenig Patienten als möglich gleichzeitig in der Ordination sind. Daher ersuchen wir eindringlich, dass sich Notfälle vor dem Besuch telefonisch anmelden." Und wie geht Zweimüller persönlich mit der Corona-Epidemie um? "Ich persönlich schütze mich und meine Familie damit, dass wir – außer bei dringenden Erledigungen – zu Hause bleiben.“
Näheres Infos unter der Tel. Nr.: 07766/41244 oder online hier geht's zur Homepage

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.