Das neue Jahr bringt Andorf "gepimptes" Freibad und zweites Flüchtlingsheim

36Bilder

ANDORF (ska). Die Sanierung des Freibades ist wohl das Projekt, auf das sich die Andorfer in diesem Jahr am meisten freuen. "Alles ist eingereicht beim Land und auf Schiene", verkündet Bürgermeister Pichler beim Neujahrsempfang gestern in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Andorf. (Mehr zum Freibad lesen Sie hier).

Am meisten freut es den Ortschef, ein ausgeglichenes Haushaltsbudget präsentieren zu können. "Nach einem Minus von fast 900.000 Euro 2010, ist Andorf nun das zweite Jahr in Folge im Plus beziehungsweise ausgeglichen", berichtet er. Die Kosten für das Vorzeigeprojekt "Rathaussanierung" hätten nur 30.000 Euro über dem errechneten Budget gelegen.
1,2 Millionen Euro erhält die Gemeinde dem Bürgermeister zufolge aus der Kommunalsteuer. "Für eine Gemeinde mit der Größe von Andorf leider immer noch zu wenig", bedauert Pichler. Über die Ansiedlung beziehungsweise Neugründung von sieben Unternehmen in der Marktgemeinde im vergangenen Jahr freut er sich deshalb umso mehr. (Gahleitner Installationen, Reiter Maler, A&K Installationen, Goldsonne, Royal Beauty, Angel's Natur & Pflege, Tom's Tankstelle).

2016 steht für Andorf außerdem die Sanierung der Volksschule auf dem Programm. Der Kanalausbau wird laut Pichler weiter forciert. Und: Ein zweites Flüchtlingsheim wird gegenüber dem Gemeindeamt an der Hauptstraße eingerichtet. Das Dachgeschoss eines Gebäudes wird für bis zu 28 Asylwerber ausgebaut. In das Asylheim in der ehemaligen HTL (die Bezirksrundschau berichtete) ziehen mehr als 50 Flüchtlinge am Montag. Die Sanitärcontainer stehen bereits.

Autor:

Kathrin Schwendinger aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.