23.03.2017, 12:30 Uhr

"Ein Programm, das nie unter die Gürtellinie geht"

Walter Egger wird in Schärding zum dritten mal derbleken. (Foto: Egger)

Am 1. April gastiert Walter Egger zum dritten Mal mit seinem Derblecken in Schärding.

SCHÄRDING (ebd). Im Interview spricht Egger über Themen, die ihm zu "heiß" sind und warum der Innviertler zum Lachen nicht in den Keller geht.

Sie sind heuer zum dritten Mal in Schärding. Haben Sie die Schärdinger mittlerweile schon etwas besser kennengelernt?
Natürlich - das war aber nicht schwer, verkörpern sie doch für mich jenen Innviertler Schlag, der nicht nur arbeiten sondern auch schon leben mag. So nach dem Motto: "Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein oder schlechtes Bier zu trinken.

Wie bereiten Sie sich auf das Schärdinger Derblecken vor, mit wem haben Sie vorab Gespräche geführt?
Bisher nur mit Menschen, auf die ich mich verlassen kann und von denen ich seriöse Auskünfte bekomme. Mein oberstes Prinzip ist und bleibt: Niemanden verletzen, ein bißchen auf die Schaufel nehmen schon. Das will und braucht besonders der Innviertler. Schließlich gehen wir zum Lachen nicht in den Keller.

Verraten Sie uns, wo heuer die Schwerpunkte liegen werden?
Die Schwerpunkte sind breit bestreut, und erstrecken sich auch heuer über sämtliche Bereiche des menschlichen Leben, aber an der Bundespräsidentenwahl gibt es kein Vorbeikommen. Stoff gibt es auf jeden Fall genug. Da gehört ganz besonders auch das Innviertel dazu.

Werden die Politiker wieder „Hauptopfer“ sein, oder haben Sie heuer jemand anderen ausgemacht?
Natürlich beschränke ich mich nicht auf die Politiker, bin aber bis 29. März noch empfänglich für weitere Infos. Bitte an: office@waltweregger.at

Gibt es für Walter Egger Themen, die ihm zu „heiß“ sind?
Natürlich gibt des Themen, die zu heiß sind, die sind meist im privaten Bereich angesiedelt und gehen niemanden etwas an. Sie sind aber auch nicht lustig und meist nicht salonfähig. Und sehr oft niveaulos.

Der Stadtwirt hat ja den Pächter gewechselt. Wird das Thema sein?
Ich nehme den Wirtewechsel zur Kenntnis und habe ein gutes Gefühl.

Auf was genau dürfen sich die Schärdinger Gäste also freuen?
Auf einen kurzweiligen Abend mit einem bunt gemischten, pointierten Programm, das nie unter die Gürtellinie geht und zum Lachen genauso anregt wie zum Mitdenken. In Ried hat es schon dreimal eingeschlagen.

Zur Sache

1. April - Preis: 28,- € (incl. Abendessen - zwischen
17 und 19 Uhr).
Kartenbestellung unter 07712/2828 und unter
office@baumgartner-stadwirt.at
Siehe Flyer des Stadtwirtes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.