12.06.2017, 11:16 Uhr

Großunfallübung in Zell am Ziller mit fast 100 Einsatzkräften

Karspitzbahn: Zell am Ziller |

Großunfall mit Bus und mehreren PKWs - 30-35 Patienten, mehrere eingeklemmt - Zillertal Arena Karspitzbahn Talstation

So lautete heute die Übungsannahme einer großen Einsatzübung von Rotem Kreuz und Feuerwehr. Großunfall-Alarm im Roten Kreuz Schwaz wurde ausgelöst.

24 Verletzte - Versorgung vor Ort in der Sanitätshilfsstelle

Insgesamt waren beim Unfall 21 Patienten im Bus und 3 außerhalb in den PKWs zu versorgen, 4 Personen überlebten den Zusammenprall leider nicht. Gemeinsam mit den Feuerwehren wurden die Patienten aus dem Bus gerettet und zur Versorgung an SanitäterInnen und Notärzte übergeben. Dazu wurde eine Sanitätshilfsstelle inkl. Zelte (Sonnenschutz) aufgebaut. Nach der Erstversorgung wurden die Patienten auf die umliegenden Krankenhäuser verteilt.

Im Einsatz standen

- 13 Fahrzeuge des Roten Kreuzes Schwaz, Wattens und Hall in Tirol
- 11 Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren Zell am Ziller, Tux, Mayrhofen und Uderns
- 36 Sanitäterinnen und Sanitäter inkl. Einsatzleiter
- 3 Notärzte
- 60 Frauen und Männer der Feuerwehren
- 3 Schminkerinnen und 1 Schminker für die realistische Unfalldarstellung (Rotes Kreuz Schwaz)
- und viele andere helfende Hände (Beobachter, Doku-Team...)

Besonders freut es uns, dass Franziska Danler (Rotes Kreuz Wattens) ihre Einsatzleiterausbildung mit der heutigen Übung positiv abschließen konnte! Unter den strengen Augen der Beobachter konnte sie ihr Können zeigen. Herzliche Gratulation!

Vielen Dank allen Beteiligten und an die Organisatoren für die perfekte Inszenierung der Übung!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.