Rotes Kreuz Tirol

Beiträge zum Thema Rotes Kreuz Tirol

First Responder übernehmen die PatientInnenversorgung bevor der Rettungsdienst eintrifft. Auf das optimale Zusammenspiel der Kräfte kommt es dabei an.
3

Rotes Kreuz Tirol
First Responder retten Leben

TIROL. Was genau ist ein First Responder? Dabei handelt es sich um RettungssanitäterInnen, die in ihrer Freizeit bei einem Notfall alarmiert werden und zwar dann, wenn sie sich in der Nähe des Einsatzortes befinden. So kann noch rascher mit der PatientInnenversorgung begonnen werden.  Zwei First Responder retten LebenWie wichtig das First Responder System ist, hat sich dieser Tage wieder gezeigt: Zwei First Responder aus dem Wipptal haben – gemeinsam mit den ErsthelferInnen - einem Menschen das...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bei einem Erste Hilfe Outdoorkurs lernen die TeilnehmerInnen vor allem, wie Freizeit- und Sportunfälle erstversorgt werden.
4

Welttag der Ersten Hilfe
Auf den Ernstfall vorbereitet sein

TIROL. Der 11. September steht heuer unter dem Motto der Ersten Hilfe. Zum Welttag der Ersten Hilfe appelliert das Rote Kreuz an die Bevölkerung, fit in Erster Hilfe zu werden und vor allem auch zu bleiben. Unfälle passieren meist daheimDie meisten Erkrankungen und Unfälle passieren nicht in der Öffentlichkeit, sondern eher Daheim oder in der Familie oder im Freundeskreis, weiß Thomas Fluckinger, der Chefarzt des Roten Kreuzes Tirol. „Umso wichtiger ist es, dass im Notfall jemand da ist, der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Einsatzkräfte hatten beim Übungsszenario im "Wave" alle Hände voll zu tun.
Video 28

Einsatzszenario
Rotes Kreuz übt Katastrophenfall in Wörgl – mit Video

Am Wochenende fand das Katastrophen-Einsatzseminar des Roten Kreuzes in Wörgl und Umbegung statt. Dabei wurden viele unterschiedliche Unfallszenarien simuliert. WÖRGL. Am vergangenen Wochenende wimmelte es förmlich von Einsatzfahrzeugen in Wörgl. Grund dafür war das diesjährige Katastrophen-Einsatzseminar vom Roten Kreuz Tirol. Mit dabei waren über 100 Rotkreuz-Kräfte, viele Helferinnen und Helfer von befreundeten Blaulichtorganisationen und weit über 100 Figurantinnen und Figuranten. Ziel ist...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Die Rotkreuz-KatastrophenhelferInnen üben den Einsatz. Die zwei Szenarien, die am Samstag am Nachmittag zu bewältigen waren, fanden am Betriebsgelände der Firma Egger statt. Bei der zweiten Übung war die Annahme eine Grillfeier, bei der Gasflaschen explodierten.
9

Katastrophenschutzübung
Szenario: Explodierte Gasflasche

TIROL. Was, wenn eine Grillfeier zu einem flammenden Inferno wird? So die Annahme einer Katastrophenschutzübung des Roten Kreuzes Tirol. Wie versorgt man die verletzten Personen? Die Übung verlangte rasches und koordiniertes Handeln. Explodierte GasflascheBei der kürzlich veranstalteten Katastrophenübung des Roten Kreuzes Tirol ging man von folgendem Szenario aus: Auf einer Grillfeier explodiert eine Gasflasche. Bei dem Szenario waren die angehenden KatastrophenhelferInnen extrem gefordert. Es...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Um ihrem Kind den Schulstart gut zu ermöglichen, sind finanziell benachteiligte Eltern auf Unterstützungsleistungen wie auf das Schulstartpaket angewiesen.

Rotes Kreuz Tirol
Rotes Kreuz unterstützt "Schulstartpaket"

TIROL. Noch sind Sommerferien, doch schon nach diesen geht es wieder in den Schulalltag, der allerlei finanziellen Aufwand für die Eltern mit sich bringt. Seit vielen Jahren unterstützt hier die Aktion "Schulstartpaket", bei dem auch das Rote Kreuz Tirol mit anpackt.  Ausgabe am 26. JuliMit Montag, dem 26. Juli, beginnt man mit der Ausgabe der diesjährigen Schulstartpakete. Die Pakete können 3.200 Kindern in Tirol zugute kommen, die bezugsberechtigt sind.  Diese Aktion entlastet auch die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Dank und Verabschiedung Praxmarer: Bgm. Christian Härting, der scheidende Bezirksstellenleiter Thomas Praxmarer, die neue Bezirksstellenleiter Sylvia Kranebitter und ihr Stellvertreter Dr. Christoph Haidlen.
8

Rotes Kreuz Telfs erstmals unter weiblicher Führung
Sylvia Kranebitter neue Bezirksstellenleiterin

TELFS. Am Freitag, 23.07.2021 fand die Generalversammlung der Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Telfs für das Vereinsjahr 2020 statt, mit turnusmäßigen Neuwahlen des Vereinsvorstandes. Die Wahl hat eine neue Ära eingeläutet: Erstmals steht mit Sylvia Kranebitter in Tirol eine Frau an der Spitze einer Rot-Kreuz-Bezirksstelle. Die Rietzerin folgt Thomas Praxmarer nach, der dieses Amt nach acht Jahren aus beruflichen und persönlichen Gründen zurückgelegt hat. Viele Mitglieder der Bezirksstelle...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Maria Senn, Maria Nigg, Theresa Ladner, Jana Maier und Johanna Traxl (v.li.) absolvieren gerade ihr Freiwilliges Soziales Jahr beim Roten Kreuz Landeck.
9

Freiwilliges Soziales Jahr
Ein Orientierungsjahr mit Mehrwert für alle

BEZIRK LANDECK/ZAMS (sica). Mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) gibt es für junge Menschen die Möglichkeit, sich Zeit für die berufliche Orientierung zu nehmen und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Die BEZIRKSBLÄTTER konnten einen Blick hinter die FSJ-Kulissen beim Roten Kreuz Landeck werfen. Seit September 2018 dabeiSeit nun knapp drei Jahren gibt es die Möglichkeit, das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) beim Roten Kreuz im Bezirk Landeck zu absolvieren....

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Der Präsident des Tiroler Roten Kreuzes, Günther Ennemoser, ließ es sich nicht nehmen, den Sieger persönlich zu gratulieren.

Rot-Kreuz Alternativbewerb
Jugendgruppe Wipptal holte den Sieg!

Nachdem pandemiebedingt auch heuer der traditionelle Jugendgruppenbewerb des Roten Kreuzes Tirol nicht stattfinden konnte, wurde ein "Alternativbewerb" als Ersatz ins Leben gerufen. Den gewann die Gruppe aus dem Wipptal! WIPPTAL. So hätten sich die Jugendlichen der Rot-Kreuz Jugendgruppe Wipptal ihre letzte Gruppenstunde im heurigen Schuljahr wohl eher nicht vorgestellt, stand doch plötzlich der Präsident des Tiroler Roten Kreuzes Günther Ennemoser persönlich im Raum. "Ich kam, um mich zu...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Der neu gewählte Vorstand mit Stv. Joachim Jochum, Bezirksrettungskommandant Markus Krenn, Geschäftsführer Bernhard Gschnaller, Finanzreferentin Caroline Kerber, Bezirksstellenleiter Daniel Hofer und Stv. Florian Meikl (v. li.).
3

Rotes Kreuz Kitzbühel
Vorstand präsentiert Leistungszahlen aus zwei Jahren

Generalversammlung der Rot-Kreuz-Ortsstelle Kitzbühel via Livestream. KITZBÜHEL (jos). Aus Sicherheitsgründen fand die heurige Generalversammlung des Roten Kreuz Kitzbühel online statt. Da auch 2020 eine Durchführung der Generalversammlung unmöglich war, durfte Bezirksstellenleiter Daniel Hofer heuer die Leistungszahlen aus 2019 und 2020 präsentieren. "Besonders die ehrenamtlich geleisteten Stunden im Rettungsdienst und den sozialen Diensten sind jedes Mal wieder beeindruckend. Auch wenn wir...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Haussammlungsaktion am 28. Juni 2021

Rotes Kreuz Innsbruck
Spenden finanzieren unverzichtbare Sozialangebote

INNSBRUCK. Am 28. Juni 2021 startet die Haussammelaktion des Roten Kreuzes Innsbruck – denn ohne Spenden wären unverzichtbare Rotkreuz-Sozialangebote schlichtweg nicht möglich. Das Rote Kreuz Innsbruck (RKI) startet am Montag also gemeinsam mit seinem Partner „hsp Serviceline“ eine Haustür-Spendensammlung und bittet um Unterstützung. „Ohne regelmäßige Spenden aus der Bevölkerung wären viele für unsere Klientinnen und Klienten kostenlose Rotkreuz-Angebote wie die Tafel, der Besuchsdienst oder...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Die Zirler Volksschüler sammelten fleißig Spenden.
5

Tiroler Jugendrotkreuz
Zirler Volksschüler unterstützen „Spendengipfel“

ZIRL. Durch Corona sind viele Tiroler Familien in eine finanzielle Notsituation geraten. Die Zirler Volksschulkinder sammelten eifrig Geld und zogen den einen oder anderen Euro vom Taschengeld ab. Welt-Rotkreuztag Auf jeden Fall waren sie eifrig dabei! „Wir wollen helfen! Wir wollen den Spendengipfel unterstützen!“ – so lautete das Motto der Schülerinnen und Schüler. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen: 2.121,73 Euro wurden gesammelt. Pünktlich zum Weltrotkreuztag wurde dieser stattliche...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Einmal alkoholabhängig – immer alkoholabhängig?

Alkoholismus
Behandlungsmöglichkeiten bieten gute Chancen für Betroffene

TIROL. Die Erkenntnis, dass es sich bei Alkoholismus um eine Erkrankung handelt, ist in Tirol weiterhin noch nicht überall durchgedrungen. Viele der Betroffenen sind sich selbst dies nicht bewusst. Mit den heute verfügbaren Möglichkeiten ist Alkoholismus gut behandelbar. In der Kombination medizinischer, psychiatrischer, sozialer und medikamentöser Methoden kann eine deutliche Entschärfung oder gar Heilung erreicht werden. Miteinander ins Gespräch kommen Die Österreichische Dialogwoche Alkohol...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
V.l.: Leiter Rettungsdienst Reinhard Heiss, Alleskönner und Jubilar Willi Schluifer, Telfer Bezirksstellenleiter Thomas Praxmarer, und Betriebsratsvorsitzender Rainer Lindner.
2

Rotes Kreuz Telfs
25-jähriges Dienstjubiläum von Willi Schluifer

TELFS. Am 01.05.1996 begann Willi Schluifer seine hauptamtliche Tätigkeit beim Roten Kreuz Telfs. Kürzlich feierte er das 25-jährige Dienstjubiläum. Routinier feiert Jubiläum Bis heute ist der routinierte Notfallsanitäter NKV (allgemeine Notfallkompetenz Venenzugang und Infusion) im Rettungs- und Krankentransport tätig und verstärkt seit 2016 das Team des NEF Telfs. In seinen 25 Dienstjahren war Schluifer auch längere Zeit ehrenamtlich als Mitglied in der Sondereinsatzgruppe, im...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Da sein für Menschen, die schon älter sind oder vielleicht weniger soziale Kontakte haben: Gerade in der Covid-Pandemie eine Aufgabe des Roten Kreuzes, die an Bedeutung gewinnt und von freiwilligen MitarbeiterInnen geleistet wird.
2

Rotes Kreuz Tirol
Bis zu 1.000 Freiwillige gesucht

TIROL. Bereits 6.000 TirolerInnen engagieren sich ehrenamtlich beim Roten Kreuz Tirol. Sie helfen damit Menschen in unterschiedlichen Notlagen und tragen zur Aufrechterhaltung des Gemeinwohles bei. Jetzt bedarf es dem Roten Kreuz an Unterstützung von bis zu 1.000 weiteren freiwilligen MitarbeiterInnen. Es fehlt an FreiwilligenWer sich beim Roten Kreuz Tirol ehrenamtlich beteiligt, den erwartet ein breites Aufgabenspektrum. Sei es Krankentransport, Notfallrettung, Katastrophenhilfe oder Aushilfe...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
„Wir konnten auch in diesem Jahr das Funkzeichen des Roten Kreuzes Tirol in die Welt senden und zeigen, dass das Rote Kreuz jederzeit und weltweit bereit ist, zu helfen.“
3

Rotes Kreuz Tirol
Rotes Kreuz für Katastrophenfälle gewappnet

TIROL. Den Feiertag am 1. Mai nutzten die MitarbeiterInnen der Funkgruppe des Roten Kreuzes Tirol, um in der Landesfeuerwehrschule ihre Funkausrüstung aufzubauen. Weltweit wurde dann kommuniziert, alles im Rahmen der Übung "Hot Austria".  Testen für den NotfallZiel der Übung "Hot Austria" ist es , für den Notfall gewappnet zu sein. Die Amateur-Funkstation, die das Rote Kreuz Tirol in Telfs aufbaute, wurde getestet, um in Fällen von Black-outs oder schweren Naturkatastrophen trotzdem noch die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Auch auf Motorrädern sind die Rotkreuz-HelferInnen künftig unterwegs, um den Rettungsdienst zu unterstützen aber auch, um in der Prävention tätig zu sein.
2

Rotes Kreuz Tirol
Rotkreuz-Motorräder sorgen für Verstärkung

TIROL. In Zukunft wird das Rote Kreuz in Tirol auch auf zwei Rädern unterwegs sein: mit dem Motorrad! Die Fahrzeuge werden ebenso wie die Einsatzfahrzeuge auf vier Rädern mit Blaulicht und Folgetonhorn ausgestattet sein.  Hilfe ist noch schneller vor OrtDoch warum schafft man sich beim Roten Kreuz Tirol auf einmal Motorräder an? Ganz einfach: um noch schneller bei Notfällen vor Ort sein zu können. Kilometerlange Staus auf der Autobahn bei brütender Sommerhitze, Veranstaltungen mit großen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Registrierung, Abstrichnahme und Auswertung der Proben gehören zu den Kernaufgaben der Mitarbeiter.
2

Rotes Kreuz Kitzbühel
Mitarbeiter für Screeningstraßen werden gesucht

Das Rote Kreuz Kitzbühel betreibt im Bezirk Kitzbühel zwei Screeningstationen – in St. Johann und in Kitzbühel. Um das Testangebot im selben Umfang weiter betreiben zu können, werden für den Regelbetrieb Mitarbeiter gesucht. KITZBÜHEL, ST. JOHANN (jos). Seit November steht das Rote Kreuz in Kitzbühel im Dauer-Testeinsatz. Dabei hat sich ein Regelbetrieb etabliert. "Wir bieten der Kitzbüheler Bevölkerung die Möglichkeit sich regelmäßig mittels Antigen-Schnelltest testen zu lassen. In St. Johann...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Thomas Fluckinger (vorne links), Christian Hilkenmeier (vorne rechts) und Stabschefin Nina Dissertori (vorne Mitte) zeichneten gemeinsam mit ihrem Team für einen reibungslosen Ablauf der Impfaktion beim Roten Kreuz Tirol verantwortlich

Tirol impft
Erstimpfung für 2.584 Rot Kreuz MitarbeiterInnen

TIROL. Im Januar startete man beim Roten Kreuz Tirol mit den Corona-Schutzimpfungen für die MitarbeiterInnen. Jetzt konnte am 9. April die Impfphase abgeschlossen werden. Man zieht eine erfreuliches Bilanz: 2.584 MitarbeiterInnen haben zumindest ihre erste Impfdosis erhalten. 936 Personen haben Zweitimpfung erhaltenUnter den Rotkreuz-MitarbeiterInnen war der Zuspruch zur freiwilligen Impfung von Beginn an sehr hoch, wie Rotkreuz-Chefarzt Thomas Fluckinger erläutert. Gemeinsam mit seinem...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Marco und 141 weitere Freiwillige gaben "ihr Bestes".
6

Rotes Kreuz Blutspendeaktion
142 Oberhofer gaben "ihr Bestes"

OBERHOFEN. Vergangene Woche fand im Mehrzwecksaal Oberhofen eine Blutspendeaktion des Roten Kreuzes statt.  Fleißige SpenderInsgesamt 142 Personen folgten dem Aufruf des Blutspendedienstes des Roten Kreuzes Tirol, "ihr Bestes zu geben". Irmgard Pfurtscheller, Hannelore Waldhart und Burgi Struggl vom Sozialteam des Roten Kreuzes Telfs kümmerten sich um die zahlreichen SpenderInnen. Die nächste Blutspendeaktion im Rot-Kreuz-Heim Telfs findet am Montag, 07.06.2021 von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Ferdinand Reitmaier bei der Impfung durch seinen Hausarzt.
15

Erfolgreiche Corona-Impfaktion
Unermüdlicher Einsatz für die Telfer

TELFS. Das Rote Kreuz Telfs führt seit Jahresbeginn täglich Antigen-Testungen durch. Am 12.3. kam nun auch eine 12-stündige Impfaktion dazu. Zusammen mit der Marktgemeinde und praktischen ÄrztInnen wurde ein Großteil der über 80-jährigen Personen in Telfs geimpft. "Bestens vorbereitet"Einer von ihnen war Ferdinand Reitmaier. Er erzählt von einer schmerzfreien und gut vorbereiteten Impfung: "Ich wurde freundlich empfangen und wurde gleich zur Koje von meinem Hausarzt geführt. Die Impfung selbst...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Thomas Wegmayr, Andreas Karl und Wilfried Unterlechner (v.l.n.r.) bilden die künftige Geschäftsleitung des Roten Kreuzes Tirol und der Rettungsdienst GmbH
4

Rotes Kreuz Tirol
Gemeinsame Geschäftsleitung sorgt für Synergien

TIROL. Künftig wird man beim Roten Kreuz Tirol und der Rotes Kreuz Tirol gemeinnützigen Rettungsdienst GmbH enger zusammenarbeiten. Eine gemeinsame Geschäftsleitung wurde bestellt. Sowohl der Landesverband, als auch die Rettungsdienst GmbH bleiben als eigenständige Organisationen bestehen. Wer sind die neuen Geschäftsführer?Die neuen Geschäftsführer des  Roten Kreuzes, Landesverband Tirol, sowie der Rotes Kreuz Tirol gemeinnützige Rettungsdienst GmbH werden künftig Thomas Wegmayr, Andreas Karl...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Für Sonja Föger-Kalchschmied, Tiroler Bundesausschussmitglied der Gewerkschaft GPA, Wirtschaftsbereich Gesundheit und Soziales, ist der neue Zusatzvereinbarung der erste wichtige Schritt in die richtige Richtung. (Foto vor Corona)

Zusatz-Kollektivvertrag
Rechtssicherheit für privaten Pflege- und Gesundheitsbereich

TIROL. Margit Luxner, Vorsitzende des Wirtschaftsbereiches Gesundheit und Soziales der Gewerkschaft GPA Tirol, zeigt sich erfreut über die Entwicklungen rund um Zusatzkollektivvertrag für den privaten Pflege- und Gesundheitsbereich. Sie bezeichnet ihn als „großen gewerkschaftlichen Erfolg für rund 11.000 Tiroler Beschäftigte". Klare Regeln im Umgang mit Schutzmaßnahmen Der Zusatzkollektivvertrag lehnt sich an jenen zwischen ÖGB und Wirtschaftskammer für die gewerbliche Wirtschaft beschlossenen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Stau und Wartezeiten bei der Corona-Teststraße Olympiaworld in Innsbruck.

RK Tirol
Erweiterung der Testkapazitäten nur noch eingeschränkt möglich.

INNSBRUCK. "Testen, testen, testen". Seit Monaten gilt diese Devise als wichtiger Bestandteil der Coronabekämpfung. In den letzten Tagen hat der Zustrom zu den Teststraßen zugenommen. Staus udn Wartezeiten, wie bei der Testraße Olympiaworld, sorgen für Unmut. Politisch wird in Innsbruck ein Ausbau der Testmöglichkeiten, auch unter Berücksichtigung der Stadtteile gefordert. Das Rote Kreuz sieht eine Erweiterung der Testkapazitäten mit den bestehenden Personalressourcen nur noch eingeschränkt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Trotz umfassender Hygiene- und Schutzbestimmungen oder auch Wartezeiten ist die Blutspendebereitschaft der TirolerInnen auf einem anhaltend hohen Niveau

Trotz Lockdown
Blutspendebereitschaft auf hohen Niveau

TIROL. Mit Inkrafttreten der Covid-19-Quarantäne- und Lockdown-Bestimmungen war zunächst die Angst groß, dass Tirol einen Rückgang beim Blutspendeaufkommen hinnehmen müsse. Diese Befürchtung bewahrheitete sich zum Glück nicht. Die Blutspendebereitschaft in der Bevölkerung ist seit der ersten Quarantäne vor knapp einem Jahr bis heute auf einem ungebrochen hohen Niveau. Blutspendedienst in Tirol unterwegs Der Blutspendedienst Tirol ist für die Bereitstellung der in Tirol benötigten Blutkonserven...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.