"A Stern kimmb durch die Nåcht..."

Die von Hans Koch geleitete Singgemeinschaft Gmünd
64Bilder
  • Die von Hans Koch geleitete Singgemeinschaft Gmünd
  • hochgeladen von Michael Thun

GMÜND. Mit gewaltiger vokaler und instrumentaler Unterstützung hat die Singgemeinschaft (SG) Gmünd die vielen Zuhörer in der Stadtpfarrkirche unter dem Motto "A Stern kimmb durch die Nåcht..." den Dritten Advendssonntag ausklingen lassen. Den Auftakt machte die vierköpfige Bläsergruppe der Trachtenkapelle Malta mit Thomas Faller an der Spitze, gefolgt von einem Orgelspiel Daniela Mörtenböcks.

Nach den Grußworten von Stadtpfarrer Ante Duvnjak und SG-Obfrau Adelheid Moser hatte SG-Chorleiter Hans Koch mit "Hiaz kimmb a wundabåre Zeit" seine Adventssingen-Premiere. Passende Texte zwischendurch sprach Chormitglied Helmut Bochinz. Es folgten abwechselnd mit den übrigen Aktiven des Abends noch Beiträge des von Caroline Gritzner geleiteten Männergesangsvereins 1834, bekanntlich des ältesten Gesangsvereins ganz Österreichs, sowie von 25 Schülern der dritten Klasse der Neuen Musikmittelschule (NMMS) Gmünd unter der Leitung von Anton Strieder.

Zuhörer waren die beiden Vizebürgermeister Claus Faller und die von Ersatzgemeinderätin Maria Hammer begleitete Heidi Penker, Stadtrat Hubert Rudiferia, die Millstätter Gemeinderätin Dora Gmeiner-Jahn, Toni und Isolde Schaubach sowie Josef und Gerhild Gracher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen