Holz - zu sehen und zu hören

Jo Hermann und Heinrich Untergantschnig
54Bilder
  • Jo Hermann und Heinrich Untergantschnig
  • hochgeladen von Michael Thun

SPITTAL. "Der Baum im Dialog" ist die jüngste Ausstellung im Parkschlössl betitelt, in der zum Thema Holz der Fotograf Jo Hermann und der Bildhauer Heinrich Untergantschnig ihre Werke ausstellen. Zur Vernissage waren passenderweise Holzblasinstrumente zu hören: von der Musikschule miracle Nockberge das Blockflötenduo Musiklehrerin Eva Lerchner auf der Tenor-, Schüler Johannes Bleyer auf der Bassflöte.

Begrüßung durch Franz Eder

Kulturreferent Franz Eder sagte zur Begrüßung vor dem mit einem neu eingedeckten Dach versehenen Kleinod im Stadtpark, eingedenk der "lauten und polemischen Gesellschaft heute führen uns Kunst und Kultur zurück zu unseren Wurzeln". Gerhart Weihs, Obmann von „kultur.im.puls“, porträtierte die beiden Künstler aus Seeboden und Flattach und versprach: "Wie schön Holz sein kann zeigt die wunderbare Sythese von Foto und Skulptur."

Zahlreiche Künstlerkollegen

Als Künstler wohnten der Vernissage vom "im-puls"-Verein Luzie Pinkas, Erika und Horst Drumel, aus Millstatt Jochen Freymuth und die zur Zeit in der Marktgemeinde aktive Wienerin Lore Heuermann, aus Obervellach Gerhard Raindl mit Gattin Juliana und Schwester Erna Resinger, Karl Steinwender sowie vom Kunstverein Obervellach Erwin und Barbara Oberleitner bei, aus Steinfeld Bildhauerin Johanna Tschabitscher sowie Kunstkenner Willi Kuß, ferner die Autorin Alexandra Bleyer mit Gatten Armin und den Töchtern Astrid und Anja.

Weitere Besucher waren aus Seeboden Vizebürgermeister Ino Bodner, aus Spittal der frühere Zweite Bürgermeister und Vize-Vorstand der Vorstädtischen Kleinsiedlung (VKS) Bernd Sengseis, Arnold Riebenbauer (Alpenverein) und Gert Thalhammer (Dante Alighieri Gesellschaft) sowie HLW-Professor Harald Angerer mit Gattin Elisabeth. Das schmackhafte Büffet organisierte Familie Heinrich Untergantschnig, Gisela Hermann hat für die Getränke gesorgt.

Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt noch bis zum 31. August zu sehen - montags bis freitags von 10 - 18 Uhr, samstags und sonntags von 11 - 16 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen