Behinderung spielt keine Rolle

Teamgeist und die Freude an der Bewegung: Dies verband die Kinder der Pfarrgemeinschaft Kolbnitz mit den Klientinnen und Klienten der Lebenshilfe Spittal am Aktionstag.
2Bilder
  • Teamgeist und die Freude an der Bewegung: Dies verband die Kinder der Pfarrgemeinschaft Kolbnitz mit den Klientinnen und Klienten der Lebenshilfe Spittal am Aktionstag.
  • Foto: KK/Lebenshilfe
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

SPITTAL. Sich gegenseitig zu motivieren, gemeinsam Sport zu betreiben, Fragen zu stellen und Freundschaften zu knüpfen – dies stand im Mittelpunkt des gemeinsamen sportlichen Vormittags, den Kinder der Pfarre Kolbnitz mit Klienten der Lebenshilfe Spittal verbrachten.

Spiel und Spaß

30 Volksschulkinder waren mit dabei. „Beim Tischtennisspielen denken die Kinder nicht darüber nach, wie sie sich gegenüber einem Menschen mit Behinderung verhalten sollen, sie spielen einfach darauf los und konzentrieren sich auf das Spiel und den Spaß – und nicht auf die Behinderung“, erklärt Helmut Stefan, Obmann des Pfarrgemeinderates Kolbnitz den Hintergrund des gemeinsamen Sportelns.

Viele Sportarten

Keine einzige Minute lang standen die Kinder und Klienten still: Am Programm standen Tischtennis, Boccia, Fußball, Gymnastik, Gleichgewichtsübungen, bis hin zu Asphaltstockschießen und Slackline. Als Stärkung für Zwischendurch bereiteten die Klienten der Lebenshilfe eine gesunde Jause zu, worüber sich die Kinder und Betreuer sehr freuten.

Grundstein einer inklusiven Gesellschaft

„Die Lebenshilfe Kärnten ist ein Ort der Begegnung, wo alle interessierten Menschen herzlich willkommen sind. Wir freuen uns, wenn Kinder einfach voller Freude und ohne Vorurteile eine schöne Zeit mit uns verbringen“, freut sich Begleiterin Maria-Elisabeth Kuen, die diesen Besuch der Jugendgruppe ins Rollen brachte.

Keine Berührungsängste

Solche Aktionstage, wie jene der Lebenshilfe und der Pfarrgemeinde Kolbnitz, tragen wesentlich dazu bei, dass Kindern rechtzeitig Berührungsängste vor Menschen mit Behinderungen genommen werden bzw. erste Kontakte geknüpft werden. Denn meist entwickeln sich gewisse Ängste und Vorurteile erst mit dem Heranwachsen. Genau aus diesem Grund bedankte sich die Lebenshilfe Kärnten ganz herzlich bei den Kindern der Jugendwoche für ihre Offenheit und ihre Freude, die sie mit den Klienten teilten. Die Pfarrgemeinde bedankte sich herzlich für die Gastfreundschaft mit einem prall gefüllten Geschenkskorb.

Teamgeist und die Freude an der Bewegung: Dies verband die Kinder der Pfarrgemeinschaft Kolbnitz mit den Klientinnen und Klienten der Lebenshilfe Spittal am Aktionstag.
Beim gemeinsamen Sporteln erkannten die Kinder, dass die Behinderung keine Rolle spielt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen