12.06.2018, 16:56 Uhr

Dorfwahl 2018: Penker wollen Titel wieder holen

Vier von zwölf Mitgliedern der Aktivgruppe Penk: Richard Steindl, Stefan Schupfer, Angelika Steindl und Rosi Egger

Rosi Egger lässt nicht locker und will Penk wieder zum "lebenswertesten Dorf" machen.

PENK (ven). Nachdem die Aktivgruppe Penk rund um Rosi Egger bereits 2014 die Wahl zum lebenswertesten Dorf im Bezirk Spittal (die WOCHE berichtete) gewonnen hat, wollen sie es nun wieder wissen und sammeln fleißig Stimmen.

Grillfest für Helfer

"Vielleicht schaffen wir es ja wieder", so Egger zur WOCHE. "Man muss da einfach mitmachen." Mit einem Gewinn hätte die Aktivgruppe viel vor. "Wir würden unsere vielen freiwilligen Helfer, auch die, die nicht Mitglied der Aktivgruppe sind, zu einem Wandertag mit großer Grillerei als Dankeschön für die Maibaumaktion einladen." Sonst könnte sich die Gruppe das nicht leisten.

Infrastruktur für den Ort

Überhaupt stellt die Gruppe von Freiwilligen viele Aktionen auf die Beine, um Geld für Maßnahmen im Ort zu sammeln. "Alle zwei Jahre veranstalten wir einen Fasching, konnten eine Kinderschaukel anschaffen, die muss aber noch - kostenintensiv - vom TÜV geprüft werden. Die Feuerwehr bekommt einen Hydranten am Zwenberg und die Ortstafeln müssen wieder neu bepflanzt werden", zählt sie auf.
Litzldorf bekommt ein Dorfplatzerl - als letztes Dorf in der Ortschaft, die zur Gemeinde Reißeck gehört. "Wir haben immer was im Tallon, aber dazu brauchen wir natürlich auch Geld", so Egger, die überall einspringt, wo Not am Mann oder Frau ist. 
"Ich werde ganz sicher noch Leute motivieren und Unterschriftenlisten auflegen - vielleicht in Gasthäusern. Denn das Vereinsleben hat derzeit meist Sommerpause, da wird es schwierig." Die WOCHE drückt jedenfalls die Daumen!


Zur Dorfwahl

Die WOCHE sucht das lebenswerteste Dorf Kärntens 2018 – alle Leser und User können für ihr Dorf mitstimmen.
In Kärnten gibt es insgesamt 1.520 Dörfer und Stadtteile
in den 132 Gemeinden des Landes.
Jedes dieser Dörfer oder der Stadtteile kann bei der WOCHE-Dorfwahl als Bezirks- oder Landessieger hervorgehen. Das entscheiden die WOCHE-Leser mit ihren Stimmen.
Stimmen können für jedes Dorf, jede Ortschaft und jeden Stadtteil in Kärnten gesammelt werden! Wählen auch Sie – per Unterschriftenliste oder online!
Sie können mehrfach Ihre Stimme abgeben – also sammeln Sie Unterschriften, legen Sie Unterschriftenlisten auf, oder stimmen Sie online ab: auf www.meinbezirk.at/dorfwahl2018
Auf die Bezirkssieger der Wahl warten 100 Liter Villacher Bier.
Landessieger wird das Dorf mit den meisten abgegebenen Stimmen in Kärnten. Dafür gibt es 500 Liter Villacher Bier.
Die WOCHE ermittelt die Bezirkssieger. Das Dorf mit den meisten Stimmen wird zum Landessieger gekürt. Auf das Sieger-Dorf warten tolle Preise und Prämierungen. Einsendeschluss ist Sonntag, der 8. Juli 2018.
Weitere Infosfinden Sie unter: www.meinbezirk.at/dorfwahl2018


Weitere Informationen zur Dorfwahl gibt es unter:
www.meinbezirk.at/dorfwahl2018
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.