17.09.2014, 19:17 Uhr

First Responder – Wettlauf mit der Zeit

Andreas Hammer, Armin Lackner, Michael Hecher und Josef Pichorner
Spittal a.d. Drau: Rotes Kreuz | Volksbank Gmünd spendet Notfallrucksack!
Täler, entlegene und dünn besiedelte Gebiete stellen das Rote Kreuz bei der notfallmedizinischen Versorgung vor besondere Herausforderungen. Schon am Tag der Übergabe konnte der Notfallrucksack erfolgreich bei einem bewusstlosen Patienten eingesetzt werden.

Es gibt Gebiete, die auch mit größter Anstrengung nicht in der vom Roten Kreuz selbst auferlegten Hilfsfrist von 15 Minuten erreicht werden können. Hier kommen zusätzlich zu den anderen Rettungsmitteln die innovativen „First Responder“ zum Einsatz, mit denen die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt werden kann. Für den Großraum Gmünd hat die Volksbank Gmünd mit Direktor Josef Pichorner einen Beitrag zum Schließen dieser zeitlichen Lücke geleistet. „Engagierte Helfer brauchen auch entsprechende Rettungsmittel, um schwierige Einsätze schnell bewältigen zu können“, sagt Pichorner.

Balthasar Brunner, RK-Ausbildungsleiter der Spittaler Retter: „First Responder sind speziell ausgebildet und können Hilfeleistungen durchführen, die ein Niveau weit oberhalb der Laienhilfe erreichen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.