06.10.2014, 18:53 Uhr

Lehrer zu Ersthelfer ausgebildet

1. Reihe: Norbert Duller, Johanna Gruber, Eva Maria Egarter, Irene Lugger 2. Reihe: Richard Tschlatscher, Sieglinde Steinacher, Barbara Hofer, Lan Xue, die RK-Lehrbeauftragten Dagmar Lackner und Maria Obermoser, Barbara Brugger 3. Reihe Judith Walter, Sascha Lengauer, Stefan Hofer (Foto: KK)
BEZIRK. Lehrer aus den Musikschulen Lieser-Maltatal, Mirakle-Nockberge, Spittal, Baldramsdorf, Kleblach und Möllbrücke haben in den Ferien einen Erste-Hilfe-Kurs unter der Leitung der Rot-Kreuz-Lehrbeauftragten Maria Obermoser und Dagmar Lackner besucht.

„Auch wenn es keine schwere Verletzung ist, müssen Wunden richtig versorgt werden“, sagt eine Kursteilnehmerin. In den meisten Notfällen sind Personen aus dem persönlichen Umfeld betroffen: Kinder, Eltern, Großeltern, Freunde oder Arbeitskollegen. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man in Notsituationen richtig handelt. Die erforderlichen Handgriffe regelmäßig zu trainieren und zu wiederholen – das ist die Voraussetzung um für einen Notfall gut vorbereitet zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.