01.09.2014, 15:41 Uhr

Poesie am Millstätter See

Gerhart Weihs, Luisa Gastaldo, Renzo Furlano, Elisabeth Faller, Regina Kail-Claus, Waltraud More, Emanuele Filippi und Roberto Amadeo (Foto: KK/jo.hermann)

Internationales Poesie-Festival "Acque di Acqua" machte Halt in Seeboden

SEEBODEN. Der Verein kultur.im.puls, der Verein Cormonslibri, die Societa Dante Alighieri sowie die Marktgemeinde Seeboden luden zum internationalen Poesiefestival "Acque die Acqua" ins Kulturhaus nach Seeboden.

Der Einladung folgten die Dichterinnen Luisa Gastaldo und Marina Giovenelli aus Italien sowie die heimischen Dichterinnen Waltraud More und Regina Kail. Für den musikalischen Rahmen sorgten die beiden italienischen Musiker Emanuelle Filippe und Robert Amadeo. Die Moderation samt Übersetzung übernahm Elisabeth Faller.

Den poetischen Werken lauschten unter anderem Rechtsanwalt Hannes Gabriel mit Gattin Gundi, Kiwanis-Lifemember Willi More mit Frau Josefine, der Maler Roland Grasser mit Frau Ingrid, Historiker Axel Huber mit Frau Roswitha sowie der ehemalige Notar Erich Loy.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.