Bankomatsprengung beim VAZ: Vier Verdächtige wurden festgenommen

Durch die Sprengung entstand ein enormer Schaden.
4Bilder
  • Durch die Sprengung entstand ein enormer Schaden.
  • Foto: Werilly
  • hochgeladen von Bianca Werilly

ST. PÖLTEN. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, um 3.05 Uhr, wurde durch Einbringung von Gas der Bankomat beim VAZ in St. Pölten gesprengt. Dabei entstand innen sowie außen ein großer Schaden. Die Fahndung wurde daraufhin eingeleitet und das Landeskriminalamt hat die Spuren gesichert. Diese werden abgeglichen mit Vergleichsspuren von der Bankomatsprengung in Traismauer, aber auch von anderen Fällen in Österreich. "Momentan werden vier verdächtige, rumänische Staatsbürger, welche im Fokus der Ermittlung standen, mit Unterstützung eines Dolmetscher einvernommen. Ob diese geständig sind, kann ich momentan nicht sagen", so Pressesprecher Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen