Ochsenburg
PKW mit Zug kollidiert – eine Person verletzt

Ungarischer PKW-Lenker kollidierte in St. Georgen mit einer Zuggarnitur.
13Bilder
  • Ungarischer PKW-Lenker kollidierte in St. Georgen mit einer Zuggarnitur.
  • Foto: Christoph Eque, FF-St. Georgen
  • hochgeladen von Petra Weichhart

An einem unbeschrankten Bahnübergang an der B 20 wurde ein PKW von einer Zuggarnitur erfasst. 

OCHSENBURG. Erste Alarmierung im neuen Jahr: Vor Kurzem wurde die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-St. Georgen zum ersten Einsatz des neuen Jahres gerufen. Dienstag Vormittag kollidierten an einem unbeschranktem Bahnübergang an der Ochsenburgerstraße ein Zug und ein PKW. Der PKW-Lenker hielt bei Rot an der dortigen Lichtsignalanlage an, dabei dürfe die Fahrzeugfront zu weit in die Gleisanlage geragt sein und der Pkw wurde vom herannahenden Zug der Leobersdorferbahn erfasst.

Leicht verletzt

Bereits beim Eintreffen der Florianis konnte Entwarnung gegeben werden. Dem 28-jährigen, ungarischen Lenker gelang es, sich selbst aus dem Fahrzeug zu befreien.  Auch die Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt. Gleich doppeltes Glück hatte der Fahrzeuglenker:

"Aufgrund der unsachgemäßen Beladung und Ladegutsicherung sind beim Zusammenstoß diverse Fahrzeugteile und auch Teile der Beladung teilweise mehr als 20 Meter herumgeflogen  – etwa eine Kaffeemaschine, Batterie, Radio und auch Werkzeug, oder Baustoffe", erklärt Christoph Eque von der Freiwilligen Feuerwehr St. Georgen. 

Der Bahnbetrieb musste eingestellt werden. Der 28-Jährige wurde in das Universitätsklinikum St. Pölten gebracht. Durch den Unfall wurde eine Person leicht verletzt und musste vom Roten Kreuz noch vor Ort versorgt werden. 

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und die ÖBB galt es die herumliegenden Teile einzusammeln. Mithilfe des Wechselladerfahrzeuges der Feuerwehr St. Pölten-Stadt konnte das Fahrzeug letztendlich entfernt werden. Seitens der Feuerwehr standen 15 Mitglieder mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen