Überfall auf Supermarkt
St. Pölten: Obdachloser sticht mit Schraubenzieher auf Kassiererin ein

Die Filiale wurde nach dem Überfall vorübergehend geschlossen.
2Bilder
  • Die Filiale wurde nach dem Überfall vorübergehend geschlossen.
  • Foto: Weichhart
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Brutaler Raubüberfall auf eine Supermarktfiliale in der St. Pöltner Innenstadt. Kassiererin wurde verletzt. Täter wurde bereits festgenommen.

ST. PÖLTEN. Zu einem brutalen Raubüberfall auf einen Supermarkt kam es heute am späten Vormittag in der Landeshauptstadt am Beginn der Fußgängerzone Kremser Gasse. Ein 51 Jahre alter, mehrfach vorbestrafter Obdachloser forderte in der Filiale von der Supermarktangestellten Geld. "Beim Öffnen der Kassalade hat er die Frau dann weggedrängt. Die Kassiererin wollte ihn am Entnehmen des Geldes hindern. Daraufhin hat er sie mit einem Schraubenzieher attackiert. Die Frau erlitt Verletzungen am rechten Handgelenk und an der Unterlippe", sagt Stadtpolizeikommandant Franz Bäuchler im Gespräch mit den Bezirksblättern.

Festgenommen

Der Mann flüchtete dann mitsamt dem Geld, wurde von der Filialleiterin verfolgt und konnte schließlich von Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Er wurde anschließend von den Exekutivbeamten festgenommen. Der Mann soll erst vor nicht allzu langer Zeit aus dem Gefängnis entlassen worden sein. Die Supermarkt-Filiale ist vorerst geschlossen.

Die Filiale wurde nach dem Überfall vorübergehend geschlossen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen