04.04.2017, 23:11 Uhr

Viehofner Seen

Sankt Pölten: Viehofner Seen | Die Viehofner Seen bieten 53 ha Erholung pur mitten in der Stadt. Die Hälfte des Areals besteht aus den Wasserflächen des großen und kleinen Sees.
Die Seen wurden früher Paderta Seen, nach Karl Paderta, der die Seen zur Schottergewinnung ausheben ließ, genannt.

Die Viehofner Seen sind ein wichtiges Vogelbrutgebiet im niederösterreichischen Zentralraum. Hier brüten einige mittlerweile selten gewordene Vogelarten. Daher ist nur die Ostseite des größeren Sees für den Badebetrieb geöffnet. Am kleineren See ist aus Naturschutzgründen Baden, Boot fahren und das Abhalten von Veranstaltungen verboten.

Für die Entwicklung der Viehofner Seen erhielt die Stadt St.Pölten 2006 einen Sonderpreis des Naturschutzbundes.

Die Viehofner Seen und der Ratzersdorfer See bilden gemeinsam das Seenerlebnis St.Pölten - eine einzigartige Freizeit- und Erholungslandschaft mitten in der Stadt.

Ein zwölf Meter hoher Aussichtsturm bietet einen wunderbaren Panoramablick auf das St.Pöltner Seen-Erlebnis.

Am Ufer des großen Sees befindet sich das Restaurant Seedose, wo regelmäßig Lesungen, Livekonzerte und DJ-Lines stattfinden.
3
2
1
1
1
1
1
2
1
1 1
1
1
1
3
1
1
1
1
1
22
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentareausblenden
51.378
Poldi Lembcke aus Ottakring | 04.04.2017 | 23:39   Melden
81.713
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 05.04.2017 | 08:23   Melden
64.801
Ferdinand Reindl aus Braunau | 05.04.2017 | 10:59   Melden
24.860
Christa Posch aus Ottakring | 05.04.2017 | 12:37   Melden
31.559
Friederike Neumayer aus Tulln | 07.04.2017 | 17:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.