23.11.2017, 13:51 Uhr

Bankomatsprengung beim VAZ: Vier Verdächtige wurden festgenommen

Durch die Sprengung entstand ein enormer Schaden. (Foto: Werilly)
ST. PÖLTEN. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, um 3.05 Uhr, wurde durch Einbringung von Gas der Bankomat beim VAZ in St. Pölten gesprengt. Dabei entstand innen sowie außen ein großer Schaden. Die Fahndung wurde daraufhin eingeleitet und das Landeskriminalamt hat die Spuren gesichert. Diese werden abgeglichen mit Vergleichsspuren von der Bankomatsprengung in Traismauer, aber auch von anderen Fällen in Österreich. "Momentan werden vier verdächtige, rumänische Staatsbürger, welche im Fokus der Ermittlung standen, mit Unterstützung eines Dolmetscher einvernommen. Ob diese geständig sind, kann ich momentan nicht sagen", so Pressesprecher Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.